Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hermann Krause
(1908–1988)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1111067406

Krause, Hermann [ID = 6864]

* 13.8.1908 Hanau, † 15.2.1988 Bad Kissingen, Begräbnisort: Hanau Hauptfriedhof, evangelisch
Dr. jur. – Jurist, Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Hohe Landesschule Hanau, 1927 Abitur
  • 1927-1930 Studium der Rechtswissenschaft, Geschichte, Volkswirtschaft und Theologie an den Universitäten Königsberg, Berlin und Frankfurt am Main
  • 1933 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Frankfurt am Main
  • Gerichtsassessor
  • 1.5.1933 Eintritt in die NSDAP, Mitglied der SA
  • 1935-1945 Oberkonsistorialrat am Evangelischen Konsistorium Königsberg
  • 11.6.-5.7.1945 und 25.4.-18.7.1946 kommissarischer Oberbürgermeister der Stadt Hanau
  • 1945-1966 Bürgermeister und Kämmerer der Stadt Hanau
  • 1.8.1953-31.7.1965 Mitglied der Verbandsversammlung des Landeswohlfahrtsverbandes
  • 1.12.1954-30.11.1970 Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1959 Mitglied der 3. Bundesversammlung
  • 1968 Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Plakette des Landes Hessen
  • 1978 Verleihung der Ehrenplakette der Stadt Hanau in Gold

Funktion:

  • Hanau, Oberbürgermeister, 1945
  • Hanau, Oberbürgermeister, 1946
  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (CDU), 1954-1958
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (CDU), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (CDU), 1966-1970

Werke:

Familie

Partner:

  • N.N., Käthe, * 13.2.2001, † 21.10.2001
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Medienzentrum Hanau-Bildarchiv

Zitierweise
„Krause, Hermann“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1111067406> (Stand: 15.2.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde