Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Hackenberg, Richard [ID = 6747]

* 8.7.1909 Niederlindewiese heute Lipová-lázně (Tschechien), † 12.6.1995, katholisch
Sozialarbeiter, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Volks- und Fachschule
  • Lehre und Gesellenprüfung in einem mittelständischen Betrieb
  • Umschulung zum Sozialarbeiter
  • 1928-1940 Tätigkeit in der freien Jugendpflege
  • 1940-1948 Soldat und Kriegsgefangenschaft
  • ab 1949 wieder in der Sozialarbeit tätig
  • Landesvorsitzender der Ackermanngemeinde Hessen, 1974 des Flüchtlingsrates der Deutschen Bischofskonferenz und Ehrenvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Jugend
  • 1.12.1954-30.11.1974 Mitglied des Hessischen Landtags
  • 1959 Mitglied der 3. Bundesversammlung
  • 1973 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • 1974-1979 Vorsitzender des Hauses der Begegnung in Königsstein im Taunus, ab 1979 in dessen Vorstand
  • 1976 Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main
  • Mitglied des Zentralrates der Deutschen Katholiken und des Ältestenrates der Katholischen Verbände Deutschlands
  • Mitglied des Vorstandes im Caritasverband
  • CDU-Bezirksgruppenvorsitzender Westhessen

Funktion:

  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (CDU), 1954-1958
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (CDU), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (CDU), 1966-1970
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1970-1974
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Archiv des Hessischen Landtages. - Foto: Foto-Femina, Fr. Ebertstr. 46, Frankfurt a.M.

Zitierweise
„Hackenberg, Richard“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1105773221> (Stand: 14.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde