Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

August Franke
(1920–1997)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

130434426

Franke, August [ID = 6629]

* 14.2.1920 Haldorf heute Edermünde, † 21.10.1997, Begräbnisort: Haldorf
Maurer, Bauingenieur, Politiker, Bürgermeister, Abgeordneter, Landrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Volksschule, Maurerlehre
  • Fernstudium und Teilnahme an Abendkursen
  • 1937-1940 Besuch der Höhere Technische Staatslehranstalt für Hoch- und Tiefbau in Kassel, 8.1940 Examen als Bauingenieur
  • 16.8.1940 Tätigkeit bei der Bauabteilung der Landesbauernschaft Kurhessen
  • 3.10.1940-12.1942 Kriegsdienst, verwundet
  • 6.1945 Leiter der Bauabteilung der Landesbauernschaft Kurhessen und Betriebsratsvorsitzender
  • 1.4.1946-1960 ehrenamtlicher Bürgermeister in Haldorf (heute Edermünde), ließ das erste Dorfgemeinschaftshaus in Hessen erbauen
  • 1.1.1951 Ernennung zum Baurat
  • 1.10.1956-1960 Geschäftsführer der Siedlungsgesellschaft „Hessische Heimat“ in Kassel
  • 1951 Baurat
  • 1.12.1954-30.11.1970 Mitglied des Hessischen Landtags
  • ab 1955 Erster Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft landwirtschaftliches Bauwesen in Hessen
  • 1956-1961 Geschäftsführer der Siedlungsgesellschaft Hessische Heimat in Kassel
  • 1959 Mitglied der 3., 1964 der 4., 1979 der 7. Bundesversammlung
  • 1.7.1960-11.9.1984 Landrat, und zwar bis zum 4.6.1974 des Landkreises Fritzlar-Homberg, danach des Schwalm-Eder-Kreises
  • 1962 Vorsitzender des Schwalmverbandes
  • Mitglied des SPD-Bezirksvorstandes und Landesausschusses, Vorsitzender des Agrarausschusses der SPD Hessen-Nord, Mitglied des Agrarausschusses beim SPD-Parteivorstand
  • 1.8.1973-31.10.1985 Mitglied der Verbandsversammlung des Landeswohlfahrtsverbandes
  • 1980 Freiherr-vom-Stein-Plakette und Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland

Funktion:

  • Hessen, 03. Landtag, Mitglied (SPD), 1954-1958
  • Hessen, 04. Landtag, Mitglied (SPD), 1958-1962
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (SPD), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (SPD), 1966-1970
  • Fritzlar-Homberg, Landkreis, Landrat, 1960-1974
  • Schwalm-Eder-Kreis, Landrat, 1974-1984

Werke:

Familie

Vater:

Franke, N.N., Maurer

Verwandte:

  • Franke, Edgar <Sohn>, * 1960, Politiker, Abgeordneter, Bürgermeister von Gudensberg
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Foto, 17.10.1962; Urheberrechte: Foto Rudolph, Wiesbaden, vollständige und ausschließliche Nutzungsrechte: HHStAW, Nachweis in Arcinsys

Zitierweise
„Franke, August“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/130434426> (Stand: 14.10.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde