Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Reinhold Hoffmann
(1831–1919)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117526452

Hoffmann, Reinhold [ID = 4987]

* 3.12.1831 Großen-Linden, † 16.7.1919 Wiesbaden, evangelisch
Dr. phil. – Chemiker, Fabrikdirektor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • stud. Philosophie, dann Chemie in Gießen (bei Justus von Liebig)
  • 1853 stud. Heidelberg
  • 1856 Dr.phil., Dissertation über die Monochloressigsäure und einige ihrer Salze (bei August Kekule)
  • 1856 Eintritt in die Chemische Fabrik Oedenwald bei Freudenstadt im Schwarzwald
  • 1859 Eintritt in die Fabriken „Zimmer, Clemm & Fries“ in Heidelberg, Mannheim und Neuschloß
  • 1861 Direktor des Ultramarinblau-Fabrik Marienberg bei Reichenbach, verdreifachte in 10 Jahren die Produktion
  • 1885-1894 Direktor der Anilin Kalle & Co., Biebrich, später Teilhaber
  • beteiligt an der Gründer der Griesheim-Elektron, stellvertretender AR-Vorsitzender der Chemischen Fabrik Griesheim-Elektron
  • 1877 Mitglied im Vorstand des Vereins zur Wahrung der Interessen der chemischen Industrie
Familie

Vater:

Hoffmann, Christian August, 1783–1855, Pfarrer in Nidda, Dekan

Mutter:

Rhode, Johanna* Friederike Philippine, 1791–1880

Partner:

  • Kühn, Amalie* Friederike Babette Auguste (Darmstadt 1.6.1874), * Darmstadt 20.7.1853, † Darmstadt 23.8.1924, Tochter des Johann Georg* Adolf Kühn, * 4.10.1819, † 5.4.1877, Hofgerichtsrat, Stabsauditor, und der Karoline Marie Bassermann, * 5.3.1827, † 1.4.1916

Verwandte:

  • Müller, Lina* Anna Amalie, geb. Hoffmann <Tochter>, 1875–1959, verheiratet mit Gustav Philipp Müller jun., Fabrikant, Gerbereibesitzer in Bensheim
  • Hoffmann, Berthold <Sohn>, 1876–1915, Dr.phil., Chemiker, Chemiker in Griesheim, dann in Bitterfeld, Erfinder des Dur-Aluminiums
  • Hoffmann, Ernst <Sohn>, 1880, Kaufmann, Prokurist bei Schering in Berlin, verheiratet mit Gretel Edrich
  • Lommel, Anna Amalie Malka, geb. Hoffmann <Tochter>, 1883, verheiratet mit Wilhelm Lommel, Dr.phil., Chemiker u. Prokurist zu Wiesdorf bei Köln
Nachweise

Quellen:

  • Institut für Personengeschichte, Bensheim, Akten Familien und Personen A-Z, "Hoffmann aus Meiningen".

Literatur:

  • Deutsches Geschlechterbuch, Bd. 96, Görlitz 1937, S. 120 f.
  • Holger Andreas, Marienberg – ein Chemiestandort im Odenwald. In: Zeitzeugenberichte IX-Chemische Industrie. Tagung „Industriekreis“ der GDCh-Fachgruppe Geschichte der Chemie 10 bis 12. September 2008 in Darmstadt, hrsg. von K. Krug und H. Bode, 2008, S. 41-52
Zitierweise
„Hoffmann, Reinhold“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117526452> (Stand: 16.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde