Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Passavant
(1886–1959)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1193449510

Passavant, Wilhelm [ID = 14439]

* 7.4.1886 Michelbach/Ts. , † 31.3.1959 Michelbach/Ts., evangelisch
Dr. h.c. – Ingenieur, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Oberrealschule in Wiesbaden, anscließend Absolvierung eines Ingenieursstudiums u.a. an den Hochschulen Darmstadt & Klausburg
  • 1917 Nach Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg Übernahme der Leitung der Michelbacher Hütte (1885 vom Vater erworben)
  • Abwendung vom traditionellen Kunst-, Bau-, Öfen-,& Maschinenguß, Spezialisierung auf Fertigung von Konstruktionen zur Reinigung kommunaler & gewerblicher Abwässer, zur Sicherung der Arbeitskräfte Bau von Arbeitersiedlungen (Tradition während der Weimarer Republik & dem Zweiten Weltkrieg fortgesetzt)
  • 1928 Kandidat der DVP im Obertaunuskreis als Ersatzmann für den Preußischen Landtag
  • 1930-1932 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau als Vorsitzender des Bauausschusses besonderer Einsatz für die sichere Finanzierung der Instandhaltung & Verbesserung des Verkehrswegenetzes sowie die Durchsetzung von DIN-Normen bei kommunalen Ausschreibungen, als wirtschaftlicher Sprecher seiner Fraktion besonderes Engagement für die Unterstützung des mittelständischen Unternehmertums
  • 1933 erneute Kandidatur für den Kommunaltag, jedoch kein Mandat
  • 1940-1945 Mitglied der Industrie- & Handelskammer Wiesbaden, Alterspräsident des Deutschen Wirtschaftsverbandes der Gießerei-Industrie & träger des Ehrenrings des Deutschen Normenausschusses
  • 1950 Verleihung des Titels eines Ehrensenators der technischen Hochschule Stuttgart aufgrund seiner Förderung von Forschung
  • 1952 Verleihung der Ehrendoktorwürde der technischen Hochschule Darmstadt aufgrund seiner Förderung von Forschung
  • 1956 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
  • 1957 Verleihung der Ehrenbürgerwürde, langjähriges Mitglied des Gemeindeparlaments von Michelbach

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied (DVP), 1930-1932
  • Hessen-Nassau, 19. Provinziallandtag, Mitglied (DVP), 1930
  • Hessen-Nassau, 20. Provinziallandtag, Mitglied (DVP), 1930
  • Hessen-Nassau, 21. Provinziallandtag, Mitglied (DVP), 1930
Familie

Vater:

Passavant, Samuel Adolph*, * Lyon 18.7.1841, † Wiesbaden-Biebrich 7.8.1926, evangelisch, Architekt, Industrieller, Sohn des Christian Passavant, * Frankfurt a.M. 11.1774, † Frankfurt a.M. 23.3.1830, und der Sara Passavant, * Frankfurt a.M. 5.3.1776, † Frankfurt a.M. 8.3.1830, Heirat 5.10.1802

Mutter:

Eckhardt, Johanna Elisabeth, * Frankfurt a.M. 2.7.1854, † Wiesbaden-Biebrich 17.12.1929, Heirat Frankfurt a.M. 20.6.1874, evangelisch

Partner:

  • Schack, Charlotte Susanne Hermine, * Wiesbaden 11.3.1892, Heirat Wiesbaden 29.5.1917, evangelisch, Tochter des Karl Christian Wilhelm Gottlieb Schack, * Heepen/Krs. Bielefeld 13.5.1844, † Parral/Mexiko 22.3.1900, Kaufmann, und der Hermine Rosa Emilie Alice Elsner, * Danzig 17.6.1865, † Michelbach/Ts. 7.9.1946
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Passavant, Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1193449510> (Stand: 26.8.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde