Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Andreas I. Boßler
(1884–1961)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1169068618

Boßler, Andreas I. [ID = 13223]

* 13.2.1884 Neckarsteinach, † 17.4.1961 Neckarsteinach
Unternehmer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Bossler, Andreas
Wirken

Werdegang:

  • Ausbildung zum Neckarschiffer
  • Mitglied des Schiffervereins Neckarsteinach
  • 1953 Mitglied im Vorstand des Schiffervereins zur 800-Jahr-Feier des Vereins in Neckarsteinach
  • 1910-1921 zusammen mit seinen Brüdern und seinem Vater gewerblicher Verleih von Nachen und Gondeln in Neckarsteinach und Ausflugsfahrten von Neckarsteinach nach Heidelberg
  • 1921 Erwerb des ersten eisernen Fahrgastschiffes ("Viktor von Scheffel")
  • 1926 zusammen mit seinem Bruder Georg Boßler Gründung des Fahrgastunternehmens "Gebr. Bossler" mit Sitz in Neckarsteinach
  • 1927 Erwerb des Fahrgastschiffes "Bligger von Steinach"
  • 1928 Erwerb des Fahrgastschiffes "Alt-Heidelberg I"
  • Anfang der 1930er Jahre Aufkauf von vier weiteren Schiffseinheiten von einem anderen Unternehmen
  • vor dem Zweiten Weltkrieg umfasste die Flotte der Reederei Gebr. Bossler sieben Schiffseinheiten
  • Einsatz des Schleppschiffes "Gross Deutschland", das sich im Besitz von Andreas Boßler und seinem Sohn Karl befand, zum Bau des Westwalls
  • nach dem Zweiten Weltkrieg erneuter Unternehmensaufbau mit drei verbliebenen Schiffen (der Rest war gesunken, bei der US-Army verblieben oder sind spurlos verschwunden)
  • 1957 Bau des Fahrgastschiffes "Stuttgart" (erster Neubau des Unternehmens nach dem Krieg), im Jahr darauf umbenannt in "Gebrüder Bossler"
  • 1961 Bau des zu dieser Zeit größten Fahrgastschiffes des Neckarraumes "Vaterland"
  • nach ihm wurde ein Gütermotorschiff benannt, welches seine Töchter Lina und Johanna in Dienst hatten
Familie

Vater:

Boßler, Jakob Friedrich, 1851-1927, Sohn des Johannes Boßler, 1823-1906, und der Catharina Barbara Heilmann, 1823-1899

Mutter:

Götz, Sibylla Luise, 1854-1885, Tochter des Johann Friedrich Götz, 1820-1892, Steinbruchbesitzer, Gastwirt, und der Eve Katherine Krieger, 1826-1910

Partner:

  • Bock, Johanna, 1885-1963, Tochter des Johannes VII. Bock, Schiffer, und der Elisabetha Bauer, Försterstochter

Verwandte:

  • Fretter, Elisabeth, geb. Boßler <Tochter>, 1911-2005, verheiratet mit Georg Fretter, Unternehmer und Kieswerkbesitzer aus Erfelden
  • Boßler, Karl <Sohn>, 1912-1964
  • Stumpf, Katharina, geb. Boßler <Tochter>, 1914-2010, verheiratet mit Hermann Stumpf, Bürgermeister von Schönau
  • Krieger, Johanna, geb. Boßler <Tochter>, 1920-2010, verheiratet mit Heinrich Krieger, Unternehmer und Kieswerkbesitzer
  • Heilmann, Lina, geb. Boßler <Tochter>, 1926-2008, verheiratet mit Heinrich Heilmann, Partikulier
  • Boßler, Johann Ludwig <Bruder>, 1876-1915, verheiratet mit Elisabeth Oestreicher
  • Boßler, Karoline <Schwester>, 1877-1890
  • Oestreicher, Susanna Sibylla <Schwester>, 1879-1917, verheiratet mit Karl Oestreicher
  • Boßler, Georg <Bruder>, 1881-1946, verheiratet mit Katharina Wolf
  • Boßler, Christian <Bruder>, 1882-1958, verheiratet mit Elisabetha Waibel
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Boßler, Andreas I.“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1169068618> (Stand: 16.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde