Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Gustav Adolf Ernst Lionel Schaumann
(1861–1937)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

1161497153

Schaumann, Gustav Adolf Ernst Lionel [ID = 12181]

* 26.12.1861 Osnabrück, † 7.12.1937 Ospedaletti (Italien), evangelisch-lutherisch
Stadtbaurat, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Abitur am Gymnasium Andreanum in Hildesheim
  • Studium an den Technischen Hochschulen Aachen und Berlin
  • ab 1885 Tätigkeit als Architekt bei der Regierung Köln, 1887 Regierungsbauführer, danach in Berlin, 1889 Regierungsbaumeister, und beim Stadtbauamt in Hannover
  • 1890 Stadtbauinspektor in Elberfeld
  • 1893 Stadtbauinspektor in Halle an der Saale
  • 1896/97 Baudirektor bzw. Konservator in Lübeck
  • 1903 Stadtbaurat in Frankfurt am Main, dort unter anderem zahlreiche Schulneubauten, Ausstattung und Erweiterung historischer Gebäude (Kaisersaal des Römers, Steinernes Haus, Villa Liebig), Denkmalpflege in der Altstadt
  • 1911-1918 Mitglied des Nassauischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Wiesbaden bzw. des Provinziallandtages der preußischen Provinz Hessen-Nassau für den Stadtkreis Frankfurt am Main, dort Mitglied des Bauausschusses
  • nach 1918 Planung und Erstellung von Wohnhausgruppen
  • 1925 Ruhestand

Funktion:

  • Wiesbaden, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1911-1918
Familie

Vater:

Schaumann, N.N., königlich-hannoverscher Rittmeister

Partner:

  • Rose, Maria, * 15.10.1868, † Schönberg im Taunus nach 1936/37, Heirat Hannover (?) 31.3.1891, Tochter des N.N. Rose, Major, englische Kolonie Hannover
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schaumann, Gustav Adolf Ernst Lionel“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1161497153> (Stand: 4.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde