Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Reichsfreiherr von Innhausen und Knyphausen
(1716–1800)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1034917110

Innhausen und Knyphausen, Wilhelm Reichsfreiherr von [ID = 11966]

* 4.11.1716 Lützburg (Ostfriesland), † 7.12.1800 Kassel
Generalleutnant, Kommandeur, Gouverneur
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • nach Tod des Vaters (Obrist) und Wiederverheiratung der Mutter Besuch des Joachimsthalschen Gymnasiums in Berlin auf Veranlassung seines Paten, des preußischen Geheimrats und Ministers Friedrich Ernst von Knyphausen (1678–1731)
  • seit 1734 Kriegsdienst in Hessen-Kassel
  • 1760-1764 Oberstleutnant im Infanterieregiment Nr. 3, Füsilier-Regiment von Gilsa
  • 1764-1765 Generalmajor im Infanterieregiment von Gilsa
  • 1765 Generelleutnant im Infanterieregiment von Gilsa
  • 1776 Kommandeur der zweiten Division der nach Amerika gesandten Subsidientruppen
  • 16.11.1776 Einnahme des Fort Washington, New York
  • ab 1777 Nachfolger des hessischen Generals der ersten Division Leopold Philipp Theodor von Heister (1716–1777)
  • seit 1778 Bitte um Abberufung aus gesundheitlichen Gründen, Gewährung dieser 1782
  • ab 1782/83 nach Rückkehr aus Amerika Gouverneur von Kassel
  • ab 1788 in Pension

Lebensorte:

  • Lützburg; Berlin; Kassel; New York
Familie

Partner:

  • Freyen-Seyboltsdorff, Amalie Gräfin von, † 1778, Heirat 1771
  • Westernhagen, Dorothea von, 1760–1803, Heirat 1782, Tochter des Ernst Ludwig von Westernhagen
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Innhausen und Knyphausen, Wilhelm Reichsfreiherr von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1034917110> (Stand: 4.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde