Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1475 September 1

Bündnis zwischen Jülich und Hessen

Regest-Nr. 12211

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 871 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 55, Nr. 8⟩.
Stückbeschreibung: Membran und Schrift gut erhalten (lt. Findbuch).
Siegel: Ein beiliegendes Siegel gut erhalten, das andere fehlt (lt. Findbuch).
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Urk. 1, Nr. 4964 ⟨Altsignatur: Staatsarchiv Marburg, Samtarchiv, Schublade 55, Nr. 9c⟩.
Regesten: Staatsarchiv Marburg, Findbuch zum Samtarchiv, Band 3, S. 166; Demandt, Regesten Katzenelnbogen 2, S. 1631 Nr. 5844.
Regest
Herzog Wilhelm von Jülich und Landgraf Heinrich von Hessen schließen ein Bündnis auf Lebenszeit. Sie verpflichten sich, sollte einer ihrer Mannen oder Untertanen den anderen befehden, ihren Untertan zur Ordnung zu rufen und die Fehde zu unterbinden. Sollte einer von ihnen von außen angegriffen werden, ist der andere verpflichtet mit 300 reisigen Pferden zur Hilfe zu kommen an den Ort, an den der andere dies wünscht. 150 dieser reisigen Pferde sollen auf Kosten des Angegriffenen bis zum Ende der Fehde bleiben.
Beide nehmen von diesem Bündnis aus: Pfalzgraf Philipp bei Rhein, Herzog Wilhelm von Braunschweig mit seinen Söhnen Wilhelm und Friedrich und die Stadt Köln.
Daneben nimmt Herzog Wilhelm aus: Erzbischof Johann von Trier, Erzherzog Maximilian von Österreich, Bischof Konrad von Osnabrück, Herzog Johann von Kleve, Bischof Simon von Paderborn, Herrn Bernd zur Lippe und die Stadt Herford.
Landgraf Heinrich nimmt aus: Erzbischof Diether von Mainz, die Herzöge Ernst, Wilhelm und Albrecht von Sachsen, Markgraf Albrecht von Brandenburg, Abt Johann von Fulda, die Landgrafen Hermann, Wilhelm und Wilhelm von Hessen, Graf Wilhelm von Henneberg, Graf Philipp von Katzenelnbogen und die Stadt Frankfurt.
Siegel beider Aussteller.

Wortlaut der Datierung

d.d. St. Aegidii 1475 (lt. Findbuch).

Nachweise

Aussteller

Jülich-Berg, Herzöge, Wilhelm IV. · Hessen, Landgrafen, Heinrich III.

Empfänger

Jülich-Berg, Herzöge, Wilhelm IV. · Hessen, Landgrafen, Heinrich III.

Siegler

Jülich-Berg, Herzöge, Wilhelm IV. · Hessen, Landgrafen, Heinrich III.

Weitere Personen

Trier, Erzbischöfe, Johann II. von Baden · Osnabrück, Bischöfe, Konrad III. von Diepholz · Maximilian I., Kaiser · Pfalz, Kurfürsten, Philipp der Aufrichtige · Kleve-Mark, Herzöge, Johann I. · Paderborn, Bischöfe, Simon III. zur Lippe · Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzöge, Wilhelm I. · Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzöge, Wilhelm II. · Braunschweig-Calenberg-Göttingen, Herzöge, Friedrich III. · Lippe, Herren, Bernhard VII. · Mainz, Erzbischöfe, Diether von Isenburg · Sachsen, Herzöge, Ernst · Sachsen, Herzöge, Wilhelm III. der Tapfere · Sachsen, Herzöge, Albrecht der Beherzte · Brandenburg-Ansbach-Kulmbach, Kurfürsten, Albrecht Achilles · Köln, Erzbischöfe, Hermann IV. von Hessen · Hessen, Landgrafen, Wilhelm I. · Hessen, Landgrafen, Wilhelm II. · Katzenelnbogen, Grafen, Philipp I. · Henneberg-Schleusingen, Grafen, Wilhelm III.

Weitere Orte

Köln (Nordrhein-Westfalen) · Herford (Kr. Detmold/Nordrhein-Westfalen) · Frankfurt a.M. (Stadt Frankfurt a.M.)

Sachbegriffe

Herzöge · Bündnisse, lebenslange · Hilfe, militärische · bündnisse, Ausnahmen von · Erzbischöfe · Bischöfe · Herzöge

Textgrundlage

Regest

Findbuch zum Samtarchiv 3; am Original

Stückangaben

Findbuch zum Samtarchiv 3

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 12211 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/12211> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde