Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Stern, Herz (1879) – Reichensachsen

Grab Nr. 99 → Lageplan (PDF), Reichensachsen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Reichensachsen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

55 x 98 x 13 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

der redliche und rechtschaffene Mann, der ehrwürdige

Naftali, genannt Herz, Sohn des Chawer

Jona Stern. Er war mehr als

fünfzig Jahre Vorsänger, davon die ersten fünf-

undzwanzig unentgeltlich, danach mit einem kleinen

Gehalt. Die Gottesfurcht war sein Schatz. Er ehrte

seinen Schöpfer mit seiner Stimme, weil sie angenehm und melodisch war

und die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer erweckte. Sein Gebet

war in seinem Mund so sehr geläufig, daß es den

Aussagen unserer Weisen, ihr Andenken zum Segen, zugehörig war; ein gutes Zeichen für die, die ihn

gesandt haben. Und er erlosch und verstarb mit einem leichten Tod, alt

und hochbetagt in (seinem) 86stem Jahr, am heiligen Schabbat,

Abschnitt "Beschallach", am 15.

Schewat [5] 639 n.d.k.Z. (= 8.2.1879). Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Rückseite

(Deutsche Inschrift:)

Ruhestätte

des Herz Stern

geboren am 27. März

1793

gestorben am 8. Februar

1879

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache der Rückseite:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Stern, Herz

    Geburtstag

    27. März 1793

    Sterbetag

    8. Februar 1879

    Geschlecht

    männlich

    Wohnort

    Reichensachsen

    Funktion

    Vorsänger

Anmerkungen:

Herz Stern, mehr als 50 Jahre Vorsänger in Reichensachsen, geboren am 27.03.1793, gestorben am 08.02.1879.

Angaben ergänzt nach HHStAW, Abt. 365, Nr. 719 (Sterberegister Reichensachsen 1837-1938).

Hebräischer Name: Naftali, Sohn des Chawer Jona.

Der Verstorbene war mit Veilchen geb. Heilbrunn [Grabnummer 64] verheiratet. Die Tochter Sara (Sarchen) heiratete Joseph Spier in Momberg [vgl. die Angaben zu Friedhof Neustadt bei Marburg, Grabnummern 92 und 98].

Indizes

Personen:

Naftali, Sohn des Jona · Stern, Jonas (I) · Spier, Sara geborene Stern · Stern, Sara verheiratete Spier · Spier, Joseph · Stern, Veilchen geborene Heilbrunn · Heilbrunn, Veilchen verheiratete Stern

Orte:

Momberg · Neustadt (bei Marburg) · Reichensachsen

Sachbegriffe:

Chawerim · Vorsänger

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 1999, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL) 2009

Bildnachweise:

VS: 5/10.

RS: 6/4.

Fotos:

Zitierweise
„Stern, Herz (1879) – Reichensachsen“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/2905> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde