Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Neue Suche
 
Portrait

Felix Blumenfeld
(1873–1942)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1034145940

Blumenfeld, Felix [ID = 4806]

* 2.5.1873 Gießen, † 25.1.1942 Kassel, Begräbnisort: Kassel-Bettenhausen Jüdischer Friedhof, jüdisch
Dr. med. – Arzt, Stadtverordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Medizin an den Universitäten Marburg und München
  • 1898 Schiffsarzt bei der Hamburg-Amerika-Linie
  • 1898 Kinderarzt in Berlin
  • 1900 Promotion zum Dr. med. an der Universität Marburg
  • 1901 Kinderarzt in Kassel
  • 1903 Gründer der ersten deutschen Milchküche im Wimmelhaus an der Fuldagasse in Kassel
  • 1909 Chefarzt des Kinderkrankenhauses Park Schönfeld
  • im Ersten Weltkrieg Sanitätsarzt
  • 1920-1924 Stadtverordneter in Kassel (DDP)
  • 1933 Entzug der Leitung des Kinderkrankenhauses, Berufsverbot, Arbeitszwang als Straßenbauarbeiter
  • Lumpen- und Schrottsammler auf dem städtischen Müllablageplatz am Graß
  • Beschlagnahme der Bibliothek und des gesamten persönlichen Eigentums, ständige Diskriminierung und Überwachung
  • Mitglied des Bundes jüdischer Frontsoldaten
  • Mitglied des jüdischen Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens
  • 1910-1933 Mitglied der Schlaraffia Chasalla, 1933 auf Druck der NSDAP ausgeschlossen
  • Freimaurer, 1914 Mitglied der Loge Zur Einigkeit und Treue, 1932-1933 deren letzter Meister vom Stuhl
  • 1942 Suizid

Funktion:

  • Kassel, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (DDP), 1920-1924

Werke:

Familie

Vater:

Blumenfeld, Salomon A., Kaufmann, Inhaber einer Kleiderhandlung in der Walltorstraße/Luisenplatz in Gießen

Mutter:

Erlanger, Cäcilie, † 1.1.1874

Partner:

  • Wertheimer, Thekla, (⚭ Frankfurt am Main 22.8.1902) 1879-1917, aus Frankfurt am Main, Tochter des Louis Wertheim aus Rotenburg an der Fulda, Kaufmann, und der Amalie Hammerschlag, 1838-1896, aus Harmuthsachsen
  • Petri, Johanna* Helene (Leni), (⚭ Nordhausen 16.2.1920) 1894-1969, aus Nordhausen, Tochter des Johann Friedrich Petri, Gastwirt, und der Wilhelmine Berta Peter
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Blumenfeld, Felix“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1034145940> (Stand: 25.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde