Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Vereidigung des ersten Kabinett von Ministerpräsident Holger Börner, 20. Oktober 1976

Das aus einer Koalition von SPD und FDP gebildete Kabinett unter Ministerpräsident Holger Börner (1931–2006; SPD) wird vereidigt. Im Vergleich zur vorherigen Landesregierung unter Albert Osswald (1919–1996; SPD), der am 3. Oktober infolge des „Helaba-Skandals“ zurückgetreten war, kommt es nur zu zwei personellen Änderungen: Die Sozialdemokraten berufen den bisherigen Fraktions- und DGB-Landesvorsitzenden Armin Clauss (geb. 1938) zum Sozialminister, der auf den am 4. Oktober tödlich verunglückten Horst Schmidt (1925–1976) folgt. Die Liberalen wechseln den von ihnen gestellten Innenminister Hanns-Heinz Bielefeld (1918–2018) gegen den bisherigen Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Ekkehard Gries (1936–2001), aus.

Neu besetzt wird zudem – mit Wirkung vom 15. November – der Posten als Staatssekretär und Chef der hessischen Staatskanzlei: auf Günter Bovermann (geb. 1929), der dieses Amt seit 1969 bekleidet hatte, folgt der bisherige Leiter der Planungsabteilung des Bundesarbeitsministerium, Reinhart Bartholomäi (geb. 1936).

Belege
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.10.1976, S. 2: Regierungsbildung in Hessen abgeschlossen
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.10.1976, S. 3: Gries künftiger Innenminister in Hessen
Empfohlene Zitierweise
„Vereidigung des ersten Kabinett von Ministerpräsident Holger Börner, 20. Oktober 1976“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/2795> (Stand: 20.10.2020)
Ereignisse im September 1976 | Oktober 1976 | November 1976
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde