Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Müller
(1882–1956)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

132271117

Müller, Wilhelm [ID = 8406]

* 10.12.1882 Meisenheim/Mayen, † 18.2.1956 Aachen
Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Zitierweise | Leben
Wirken

Werdegang:

  • 1910-24 höherer Verwaltungsdienst der Deutschen Reichsbahn
  • 1914 Regierungsbaurat Betriebsamt I (Berlin-Friedenau)
  • 1921 Privatdozent Eisenbahnbetrieb, insbesondere Fahrplanwesen(TH Darmstadt)
  • 1922 Privatdozent (TH Berlin-Charlottenburg)
  • 1924 ordentlicher Professor Straßen-, Eisenbahn- und Tunnelbau, Erdbau und Trassieren (Dresden)
  • 1933 ordentlicher Professor (TH Berlin)
  • 1946 Mitglied des Oberprüfungsamtes der höheren technischen Verwaltungsbeamten (Bielefeld)
  • 1946 ordentlicher Professor (Aachen)
  • 1953 emeritiert
  • Sonstige Berufs- und Laufbahndaten: Studium in Karlsruhe, Danzig; Diplom Ingenieur; Doctor habilitatus
Familie

Vater:

Müller, Johann, Gutsbesitzer

Mutter:

Assenmacher, Maria Anna

Partner:

  • Draeger, Helma
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Müller, Wilhelm“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/132271117> (Stand: 28.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde