Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wolf Wilhelm (Friedrich) Graf von Baudissin
(1847–1926)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Baudissin, Wolf Wilhelm (Friedrich) Graf von [ID = 9268]

* 26.9.1847 Gut Sophienhof bei Preetz (Holstein), † 6.2.1926 Berlin, evangelisch-lutherisch
Prof. lic. theol.; Dr. theol. h.c.; Dr. phil. – Professor, Theologe, Religionshistoriker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Zitierweise | Leben
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Baudissin, Wolfius Guilielmus Fridericus de
Wirken

Werdegang:

  • 1866-1872 Studium der Theologie und der Orientalistik an den Universitäten Erlangen, Heidelberg, Berlin, Leipzig und Kiel
  • 22.7.1870 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig
  • 22.2.1874 Promotion zum Lic. theol. an der Universität Leipzig
  • 2.7.1874 Habilitation in Leipzig zum Wintersemester 1874/75 für Alttestamentliche Wissenschaft
  • 3.5.1876 außerordentlicher Professor an der Universität Straßburg
  • 18.2.1880 ordentlicher Professor an der Universität Straßburg
  • 12.6.1880 Ernennung zum Dr. theol. h.c. der Universität Gießen
  • 29.7. zum 1.10.1881 ordentlicher Professor für Alttestamentliche Exegese an der Universität Marburg
  • 14.8.1894 zum 1.4.1895 Versetzung an die Universität Berlin, diese Versetzung wurde aber auf seinen Antrag am 3.1.1895 zurückgenommen
  • 22.12.1899 zum 1.4.1900 zum zweiten Mal nach Berlin berufen
  • 1912/13 Rektor der Universität Berlin

Funktion:

  • Marburg, Universität, Theologische Fakultät, Dekan, 1884, 1890, 1896
  • Marburg, Universität, Rektor, 1894
  • Berlin, Universität, Rektor, 1912/13

Studium:

  • 1866-1872 Studium der Theologie und der Orientalistik an den Universitäten Erlangen, Heidelberg, Berlin, Leipzig und Kiel

Akademische Qualifikation:

  • (19.1.) 22.7.1870 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig
  • 22.2.1874 Promotion zum Lic. theol. an der Universität Leipzig
  • 2.7.1874 Habilitation für Alttestamentliche Wissenschaft an der Universität Leipzig
  • 12.6.1880 Dr. theol. h.c. der Universität Gießen

Akademische Vita:

  • Leipzig, Universität / / Theologie / Privatdozent / 1874-1875
  • Straßburg, Universität / Theologische Fakultät / Altes Testament / Privatdozent / 1875-1876
  • Straßburg, Universität / Theologische Fakultät / Altes Testament / außerordentlicher Professor / 1876-1880
  • Straßburg, Universität / Theologische Fakultät / Altes Testament / ordentlicher Professor / 1880-1881
  • Marburg, Universität / Theologische Fakultät / Exegese des Alten Testaments / ordentlicher Professor / 1881-1900
  • Berlin, Universität / Theologische Fakultät / Exegese des Alten Testaments // 1900-1926

Akademische Ämter:

  • 1884, 1890, 1896 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Marburg
  • 1894 Rektor der Universität Marburg
  • 1912/13 Rektor der Universität Berlin

Werke:

Lebensorte:

  • Erlangen; Heidelberg; Berlin; Leipzig; Kiel; Straßburg
Familie

Vater:

Baudissin, Hermann Wilhelm Graf von, 1798–1891, großherzoglicher oldenburgischer Kammerherr und dänischer Hofjägermeister

Mutter:

Kohl, Ida, *1814 – † 1888, aus altem Bremer Kaufmannshaus, Verfasserin von „Paris und die Franzosen“ (3 Bände, 1845), Schwester des Reiseschriftstellers und Geographen Johann Georg Kohl, mit dem zusammen sie „Englische Skizzen“ (3 Bände, 1845) herausgab

Partner:

  • Kaskel, Sophie

Verwandte:

  • Baudassin, Karl Ludwig Graf <Großvater>
  • Baudassin, Wolf Heinrich Friedrich Graf von <Onkel>
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Fotografie, um 1910, Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Baudissin, Wolf Wilhelm (Friedrich) Graf von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118653644> (Stand: 7.11.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde