Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Rosenbaum, Jettchen geborene Hecht (1894) – Harmuthsachsen

Grab Nr. 14, Harmuthsachsen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Harmuthsachsen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

55 x 100 x 14 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

wohltätig, sittsam und geachtet (war sie).

Ihre Hände reichte sie mit Freude dem Armen;

Rein war sie in ihrem Handeln und Denken.

Hinauf stieg ihre Seele zu ihrer Ruhestätte.

Frau Gitel, Ehefrau des

ehrwürdigen Salomon, genannt Salman

Rosenbaum.

Sie starb am Freitag, den 9. Tamus,

und sie wurde begraben am Sonntag [5] 654 n.d.k.Z. (= 13.7.1894).

Ihre Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Rückseite

(Deutsche Inschrift:)

Hier ruht

Jettchen, geb. Hecht

Ehefrau des Salomon

Rosenbaum

geb. im Jahre 1820

gest. den 13. Juli 1894

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache der Rückseite:

deutsch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Rosenbaum, Jettchen geborene Hecht

    Geburtstag

    1820

    Sterbetag

    13. Juli 1894

    Geschlecht

    weiblich

    Wohnort

    Harmuthsachsen

Anmerkungen:

Jettchen (auch Gitel, Gütel) Rosenbaum geborene Hecht, Ehefrau des Handelsmannes Salomon (Salman) Rosenbaum [Grabnummer 15], geboren im Jahr 1820, gestorben am 13.07.1894.

Angaben ergänzt nach dem Sterberegister Harmuthsachsen 1877-1936 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 431).

Indizes

Personen:

Hecht, Jettchen verheiratete Rosenbaum · Rosenbaum, Salomon

Orte:

Harmuthsachsen

Sachbegriffe:

Handelsmänner

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 2004, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL)

Bildnachweise:

VS: 04/24-14.

RS: 04/24-13.

Fotos:

Zitierweise
„Rosenbaum, Jettchen geborene Hecht (1894) – Harmuthsachsen“, in: Jüdische Grabstätten <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/772> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde