Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Gronauer Hof

Hof · 115 m über NN
Gemarkung Gronau, Gemeinde Bad Vilbel, Wetteraukreis 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Hof

Localization:

15,5 km südlich von Friedberg

Settlement Development:

1928 erfolgt die Auflösung des Gutsbezirks Gronauerhof und Eingemeindung der Grundstücke nach Gronau.

Historical Names:

  • Niedern Gronauwe (1354)
  • Kleingronau
  • Gronauerhof

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3483791, 5562184
UTM: 32 U 483723 5560399
WGS84: 50.19555739° N, 8.771949383° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

44000303001

Population Statistics:

  • 1895: 23 Bewohner
Constitution

Administrative Area:

  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Kassel, Grafschaft Hanau-Münzenberg, Amt Bergen (Bornheimerberg)

Former Administrative District:

Friedberg

Property

Manorial System and Landholding:

  • 1638 verkauft das Kloster Ilbenstadt den Hof Kleingrunau einem Fraunkfurter Bürger. Ilbenstadt hatte den Hof vom Grafen von Kappenberg erhalten. 1691 erkauft Hanau den Hof, das schon 1481 die Gerichtshoheit besaß.
Church and Religion

Local Churches:

  • 1689: Kapelle, die als Mutterkirche des Dorfs Gronau gilt.

Patronage:

Marienstift in Lich.

References

Bibliography:

Citation
„Gronauer Hof, Wetteraukreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/11834> (Stand: 1.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde