Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historical Gazetteer

Outline map of Hessen
Ordnance Map
5218 Niederwalgern
Modern Maps
Kartenangebot der Landesvermessung
Historical Maps
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 70. Niederweimar

Elisabethbrunnen

266 m über NN
Gemarkung Schröck, Gemeinde Marburg, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Settlement | Statistics | Constitution | Property | Church and Religion | Culture | Economy | References | Citation
Settlement

Settlement Type:

Sonstiges

Localization:

Ca. 3,5 km südöstlich Marburg

Geographical Situation:

Quelle 1 km nordwestlich Schröck nahe einer alten Straße

Kreuzung am Fuße der Lahnberge

Earliest Reference:

1329

Settlement Development:

Der 1329 erstmals erwähnt Brunnen erhält 1596 durch Landgraf Ludwig eine zweigeschossige, repräsentative Säulenarchitektur.

Historical Names:

  • fons prope Schrickede (1329) [Diefenbach, Kreis Marburg S. 199 und 205]
  • Elisabethenbrunnen [Niveaukarte Kurfürstentum Hessen 1840-1861]

Coordinates:

Gauß-Krüger: 3487100, 5628463
UTM: 32 U 487031 5626652
WGS84: 50.79146514° N, 8.815997289° O OpenLayers

Statistics

Location Code:

53401405001

Frühere Ortskennziffer:

53401434301

Constitution

Former Administrative District:

Marburg

Culture

Historical Events:

1329 kommen Vertreter des Landgrafen und des Erzbischof von Mainz am Brunnen bei Schröck zu Friedensverhandlungen zusammen.

References

Bibliography:

Citation
„Elisabethbrunnen, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/en/subjects/idrec/sn/ol/id/9046> (Stand: 20.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde