Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Ferdinand Adolph Kehrer
(1837–1914)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Kehrer, Ferdinand Adolph [ID = 9125]

* 16.2.1837 Guntersblum, † 16.6.1914 Heidelberg, evangelisch
Prof. Dr. med. – Arzt, Gynäkologe, Professor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1854/55 Medizinstudium in Gießen, München, Wien
  • 22.12.1859 Dr. med. Gießen
  • 1860 praktischer Arzt in Gießen
  • 1863 Assistent am Physiologischen Institut und Prosektor am Anatomischen Theater in Gießen
  • 10.2.1864 Habilitation an der Universität Gießen
  • 22.2.1868 außerordentlicher Professor in Gießen
  • 27.4.1872 ordentlicher Professor in Gießen
  • 30.12.1880 zum SS 1881 ordentlicher Professor und Direktor der Entbindungsanstalt in Heidelberg (Nachfolger von Wilhelm Lange)
  • 1880-1902 zugleich Kreisoberhebearzt für Mannheim, Heidelberg und Mosbach
  • 1888/1889, 1899/1900 Mitglied des Engeren Senats und Dekan der Medizinischen Fakultät in Heidelberg
  • 1898/1899 Prorektor der Universität Heidelberg
  • 1.10.1902 emeritiert
  • 1887 Ritterkreuz 1. Klasse des Ordens vom Zähringer Löwen
  • 1889 Hofrat
  • 1894 Geheimer Hofrat
  • 1899 Kommandeurkreuz 2. Klasse des Ordens vom Zähringer Löwen
  • 1902 Geheimer Rat 2. Klasse
  • entwickelte den konservativen Kaiserschnitt

Academic Vita:

  • Gießen, Universität / Medizinische Fakultät / / außerplanmäßiger Professor / 1868-1872
  • Gießen, Universität / Medizinische Fakultät / / ordentlicher Professor / 1872-1881
Family Members

Partner(s):

  • Frisch, Emmy, * Darmstadt 18.10.1849, † Heidelberg 24.1.1924, Tochter des Friedrich Frisch, hessischer Hofmaler, und der Elisabeth Friederike Flachsland

Relatives:

  • Kehrer, Erwin* Karl Adolph <Sohn>, 1874-1960, ordentlicher Professor der Gynäkologie in Bern, Marburg, Dresden, Geheimer Medizinalrat
  • Kehrer, Hugo* Ludwig <Sohn>, 1876-1967, Professor für Kunstgeschichte in München
  • Kehrer, Ferdinand* Adalbert <Sohn>, 1883-1966, Professor für Psychiatrie und Neurologie in Breslau und Münster
References

Bibliography:

  • Dagmar Drüll, Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803-1932, 1986, S. 133-134;
  • Karl Noack, Zur Geschichte der Künstlerfamilie Kehrer. Einführung in die Kehrer-Ausstellung im Schlosse zu Erbach vom 21. Juli bis Anfang August 1928, Erbach 1928;
  • Bernd Ellwanger & Edith Wolber, Berufliche und private Vita Professor Kehrers. In: Meckesheim und sein epochaler Kaiserschnitt von 1881, Schriftenreihe zur Meckesheimer Ortsgeschichte Nr. 3, Meckesheim 2011, S. 30-40.

Image Source:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Citation
„Kehrer, Ferdinand Adolph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/116093463> (Stand: 16.6.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde