Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Philipp Karl Graf zu Erbach-Fürstenau
(1677–1736)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1102381624

Erbach-Fürstenau, Philipp Karl Graf zu [ID = 3493]

* 14.9.1677 Schloss Schönberg, † 2.6.1736 Schloss Fürstenau, evangelisch
Offizier, Obrist, Generalmajor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Erbach-Fürstenau, Philipp-Carl Graf zu
Activity

Career:

  • Stifter der älteren Linie in Fürstenau
  • Besuch des Gymnasiums in Wolfenbüttel
  • in hessen-kasselischen Diensten, Obrist in einem Kavallerie-Regiment
  • Teilnahme an der Schlacht von Höchstädt
  • Hessischer Generalmajor und Obrist
Family Members

Father:

Erbach, Georg Albrecht II. Posthumus Graf zu, 1648–1717

Mother:

Hohenlohe-Waldenburg, Anna Dorothea Christina Gräfin zu, 1656-1724

Partner(s):

  • Kunowitz, Charlotte Amalie Gräfin zu, (4.12.1699), 1686-1722, Tochter des Johann Dietrich Graf von Kunowitz, 1624-1700, Konsistorialpräsident in Kassel, und der Dorothea Gräfin zur Lippe
  • Speßhardt, Anna Sophia Freiin von, 1693, † 1767, Heirat Unsleben 22.7.1723, Tochter des Christoph Kaspar Freiherr von Speßhardt, auf Unsleben, und der Eva von Bibra

Relatives:

  • Sachsen-Hildburghausen, Karoline, geb. Gräfin zu Erbach-Fürstenau <Tochter>, 1700-1758, verheiratet 19.6.1726 mit Ernst Friedrich II. Herzog von Sachsen-Hildburghausen, † 1745
  • Erbach-Fürstenau, Johann Wilhelm Graf zu <Sohn>, 1707-1748, folgt 1736 in Fürstenau
  • Erbach-Fürstenau, Ludwig Friedrich Graf zu <Sohn>, 1728-1794, folgt 1736 und 1747 in Freienstein und Halb Michelstadt
  • Erbach-Fürstenau, Georg Albrecht III. Graf zu <Sohn>, 1731-1778, folgt 1736 und 1753 in Fürstenau
References

Bibliography:

Citation
„Erbach-Fürstenau, Philipp Karl Graf zu“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1102381624> (Stand: 14.9.2022)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde