Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Robert Varnhagen
(1818–1903)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Varnhagen, Robert [ID = 11949]

* 14.5.1818 Arolsen, † 31.12.1903 Arolsen, evangelisch
Jurist, Konsistorialdirektor, Geheimer Rat, Abgeordneter, Landtagspräsident
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1827-1838 Besuch des Landesgymnasiums in Korbach
  • 1838-1840 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Jena, 1840-1841 an der Universität Tübingen
  • 1840 Mitglied der Jenaischen Burschenschaft, dann dort der Burschenschaft auf dem Fürstenkeller und 1840/41 der Burschenschaft Germania in Tübingen
  • 23.5.1842 Tentamen bei der Domänenkammer; 28.6.1842 bei deren Kanzlei Akzessist
  • Herbst 1846 Spezial-(Steuer-)Erheber in Sachsenhausen
  • 1848 Herausgeber des „Waldeckischen Volksboten“, des Organs der Gemäßigt-Konstitutionellen
  • galt zunächst als „scharfer Liberaler“ (Nicolai 1956, S. 127), ja gar als „roter Republikaner“ (Kreusler 1913, S. 78 f. [Emma Kreusler]), dann als Konstitutionell-Liberaler
  • dann über längere Zeit der gemäßigt-konservative Gegenspieler Wolrad Schumachers; Höhepunkt der Auseinandersetzungen, die schließlich – etwa ab 1856 – um die sogenannte Holzfrage kreisten
  • ab 14.6.1848 Mitglied der Verfassunggebende Versammlung des Fürstentums Waldeck für den II. Städtischen Wahlbezirk (Alt-Wildungen, Freienhagen, Nieder-Wildungen, Waldeck, Züschen)
  • 1849-31.10.1851 Mitglied des Landtags der Fürstentümer Waldeck und Pyrmont für den III. Wahlkreis (Affoldern, Anraff, Bergheim, Berich, Böhne, Bringhausen, Buhlen, Giflitz, Hemfurth, Königshagen, Mehlen, Waldeck)
  • 6.1850 Dirigent des Katasterwesens mit dem Titel „Obersteuerkommissar“
  • 10.11.1852 Regierungsrat (drittes verantwortliches Mitglied der Regierung) und Dirigent der Abteilung für Finanzen, 5.3.1853-12.12.1867 auch der Abteilung für Domänen- und Forstsachen; Reorganisator des Waldeckischen Finanzwesens
  • 1866 gemeinsam mit Ludwig Klapp gegen Carl v. Stockhausen (1804–1889) und Carl Winterberg Befürworter einer Verbindung mit Preußen statt mit Österreich und der Bundestagsmehrheit
  • 15.11.1866 Geheimer Regierungsrat
  • 13.1.1868 Direktor der Domanialverwaltung
  • 29.1.1871 Fürstlich Waldeckischer Verdienstorden 2. Klasse
  • 23.10.1871 Fürstlich Waldeckischer Verdienstorden 1. Klasse
  • 1873 auch Konsistorialdirektor
  • 27.4.1878 Geheimer Rat
  • 1887 Eintritt in den Ruhestand, Nachfolger: Robert Ebersbach
  • 13.10.1891-22.11.1897 Mitglied der Landessynode der Evangelischen Landeskirche der Fürstentümer Waldeck und Pyrmont (Kirchenkreis Twiste)
  • 30.10.1892-8.8.1894 (als Nachfolger von Adolf Rhode) Mitglied des Landtags der Fürstentümer Waldeck und Pyrmont für den Kreis der Twiste, Nachfolger: Johannes Bach
  • 30.10.1892-12.1.1894 Präsident des Landtags der Fürstentümer Waldeck und Pyrmont
  • 9.1893 mit der Einladung zu einer ersten Sitzung Initiator der Wiederbelebung des Historischen Vereins der Fürstenthümer Waldeck und Pyrmont und damit Wegbereiter von dessen Ende 1900 und der unter führender Beteiligung von Victor Schultze erfolgenden Neugründung als Geschichtsverein für Waldeck und Pyrmont, des heutigen Waldeckischen Geschichtsvereins

Role:

  • Waldeck, Fürstentum, Verfassunggebende Versammlung, Mitglied, 1848-1849
  • Waldeck und Pyrmont, Fürstentümer, 01. Landtag, Mitglied, 1849-1851
  • Waldeck und Pyrmont, Fürstentümer, 17. Landtag, Mitglied, 1892-1893
  • Waldeck und Pyrmont, Fürstentümer, Landtag, Präsident, 1892-1894
  • Waldeck und Pyrmont, Fürstentümer, 18. Landtag, Mitglied, 1893-1894
Family Members

Father:

Varnhagen, Arnold Friedrich* Christoph, 1779-1827, Dr. jur., Justizrat in Arolsen

Mother:

Krüger, Louise Juliane Friederica, * Arolsen 18.2.1785, † Arolsen 2.12.1831, Tochter des Johann Dieterich Krüger, * Northeim 4.3.1733, † Arolsen 20.7.1789, 1762-1789 Fürstlicher Hofapotheker in Arolsen, bis 1770 auch in Mengeringhausen, und der Maria Dorothea Carolina Pentzel, * Arolsen 8.3.1750, † Arolsen 13.6.1817

Partner(s):

  • Schmitz, Dorothea Sophia Auguste* Wilhelmine, (⚭ Lippstadt 18.5.1847) * Lippstadt 14.8.1822, † Korbach 1.9.1866, Tochter des Carl Schmitz, Ökonom und Kaufmann, und der Helene Seyfarth
  • Kneuper, Wilhelmine Georgine Mathilde Pauline Hedwig*, (⚭ Arolsen 22.6.1869) * Nieder-Wildungen 14.2.1841, † Arolsen 19.5.1932, Tochter des Adolf Kneuper, 1806-1867, Kreisgerichtdirektor, und der Luise von Heeringen, 1816-1885, einer Tochter des Wilhelm* Gottlob Heinrich von Heeringen, 1795-1849, Hauptmann, Major, zuletzt Oberst, und der Johanna* Sophie Wilhelmine Reichard

Relatives:

  • Varnhagen, Hermann <Sohn>, GND, * Arolsen 10.8.1850, † Erlangen 26.6.1924, Prof. Dr. phil., Neuphilologe, Professor an der Universität Erlangen
  • Varnhagen, Oskar* Max <Sohn>, 1873-1956, Rechtsanwalt, Abgeordneter
References

Bibliography:

Image Source:

Lengemann, MdL Waldeck und Pyrmont 1814–1929, Marburg 2020, S. 422. - Original: C. A. Starcke Verlag Limburg/Lahn.

Citation
„Varnhagen, Robert“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1197282882> (Stand: 14.5.2024)