Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Johann Friedrich Heinrich Wilhelm Held
(1801–1878)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1163783803

Held, Johann Friedrich Heinrich Wilhelm [ID = 12903]

* 26.7.1801 Grenzhausen, † 18.9.1878 Frankfurt am Main, evangelisch
Amtmann, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1814-1818 Besuch des Gymnasiums in Weilburg
  • 1821-1824 Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Bonn und Göttingen, anschließend bis 1832 Amtsakzessist unter anderem in Montabaur, Hachenburg und Eltville
  • 1832-1839 Amtsakzessist in Hadamar und Wallmerod
  • 1849-1868 Amtmann in Rennerod, Eltville und Hochheim am Main
  • 1858-1863 Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Herzogtums Nassau für den Wahlkreis III (Rennerod)

Role:

  • Nassau, Herzogtum, 08. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1858-1863
Family Members

Father:

Held, Friedrich Wilhelm, * Nordhofen 8.10.1762, † Rückeroth 15.6.1835, Dekan, Sohn des Johann Friedrich Held, Pfarrer, und der Anna Catharina Caesar

Mother:

Emmelius, Margarethe Wilhelmine* Johannette, * Aßlar 13.3.1778, † Rückeroth 24.2.1832, Heirat Grenzhausen 20.6.1800, Tochter des Johann Daniel Emmelius, solms-braunfelsischer Kommerzienrat

Partner(s):

  • Bäntsch, Auguste, * Schaumburg 24.12.1808, † um 1844, Tochter des Friedrich Ludwig Gustav Bäntsch, Kammerdirektor, und der Friederike Polyxena Charlotte Cramer
References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Held, Johann Friedrich Heinrich Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1163783803> (Stand: 26.7.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde