Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Gehspitz

Gewerbesiedlung; Hof · 113 m über NN
Gemarkung Neu-Isenburg, Gemeinde Neu-Isenburg, Landkreis Offenbach 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Gewerbesiedlung; Hof

Lagebezug:

6,5 km nördlich von Langen

Lage und Verkehrslage:

In den Karten Denkmaltopographie Kreis Offenbach, S. 229 eingezeichnet

Ersterwähnung:

1739

Historische Namensformen:

  • Gehespitz (1739)
  • Gehespitz (1829)
  • Gehspitz (1927)

Bezeichnung der Siedlung:

  • Ziegelei

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3475039, 5546095
UTM: 32 U 474974 5544316
WGS84: 50.05061071° N, 8.650435124° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

43800900003

Flächennutzungsstatistik:

  • 1854 (Morgen): 102 Acker
Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1787: Fürstentum Isenburg-Birstein, Anteil an der oberen Grafschaft Isenburg, Oberamt Offenbach
  • 1816: Großherzogtum Hessen, Souveränitätslande, Provinz Starkenburg, Oberamt Offenbach (zur Standesherrschaft Isenburg gehörig)

Altkreis:

Offenbach

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1711 behält sich Hessen im Vertrag mit Isenburg den eventuellen Rückfall des Hofes vor.
  • 1816 von Isenburg-Birstein an Hessen.
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Gehspitz, Landkreis Offenbach“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/14196> (Stand: 15.3.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde