Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

Ursula Prechter 1602, Babenhausen

Babenhausen · Gem. Babenhausen · Landkreis Darmstadt-Dieburg | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Babenhausen

Gebäude:

Babenhausen, Evangelische Kirche

Angaben zum Standort:

Die Platte liegt im nördlichen Seitenschiff.

Merkmale

Datierung:

1602

Typ:

Grabplatte

Material:

roter Sandstein

Erhaltung:

erhalten

Größe:

92 x 196 cm (B x H)

Größe der Buchstaben:

6 cm

Beschreibung

Beschreibung:

Die starke Abtretung hat an mehreren Stellen zu Textverlust geführt.

Im Feld befindet sich in einem eingetieften Medaillon ein reliefiertes Vollwappen.

Die Inschrift, deren Worttrenner als Quadrangel gestaltet sind, läuft zwischen Linien um.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

weibliche Person(en)

Enthaltene Wappen:

Böcklin von Böcklinsau1)


  1. Steigender Geißbock, in der Helmzier wiederholt.

Dargestellte Personen:

Ursula Prechter, geborene Böcklin von Böcklinsau.

Ursula war eine Tochter des Philipp Jakob Böcklin von Böcklinsau und der Clara Elisabeth Marx von Eckwersheim. Sie war mit Balthasar Prechter verheiratet, der ebenfalls in der Babenhausener Kirche bestattet wurde.2)


  1. Vgl. Kindler von Knobloch, Oberbadisches Geschlechterbuch I, 132f.; zu Balthasar Prechter vgl. Nr. 318.
Inschrift

Umschrift:

A(NN)O · CHR(IST)Ia) · M · DC · II · DINST[AG] / DE(N) 26 OCTOBR(IS) · S[TA]RB DIE EDLE VIELTVGENSAM FR[AV] VRSV/LA PRECHTERI(N) GEBO[RN B]OCK/LERI(N) V(ON) BOCKLI(N)SAVW DER(EN) SELE(N) GOTT · GNADIG · SEI(N) · WOLLE · AMEN ·


  1. Buchstabenbestand XRI.

Schrift:

Kapitalis

Nachweise

Literatur:

  • Steiner, Bachgau III 203
  • Müller, Stadtkirche II 19
  • Mohrhardt, Bewohner 98.

Sachbegriffe:

Wappen · Frauen

Wappen:

Böcklin von Böcklinsau · Böcklinsau, Böcklin von

Bearbeitung:

Die Inschriften der Stadt Darmstadt und der Landkreise Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau. Gesammelt und bearbeitet von Sebastian Scholz (Die Deutschen Inschriften 49), 1999, S. 202, Nr. 300.

Zitierweise
„Ursula Prechter 1602, Babenhausen“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/106> (Stand: 12.4.2005)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde