Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 3

43 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Herbstmessen' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Antwort der Stadt Köln auf Beschwerden Ludwig I. über einen Bürger, 1449 Mai 19
  2. Schreiben der Stadt Erfurt an Landgräfin Anna wegen Messeguts Erfurter Bürger, 1450 April 27
  3. Gräfin Anna von Katzenelnbogen kehrt nach Schwaben zurück, 1457 April 18
  4. Heinrich III. quittiert über eine Abschlagszahlung Kölns, 1481 März 29
  5. Köln teilt erste Zahlungen des Kraft von Wolfsbach mit, 1481 Juni 18
  6. Quittung Heinrich III., 1481 Juli 14
  7. Dietrich von Meschede quittiert den Empfang seines Dienstgeldes, 1481 September 14
  8. Bartholomäus von Eten erhält 60 fl., 1483 September 8
  9. Oswald Graf zu Thierstein erhält den 2. Abschlag auf sein Dienergeld, 1485 September 9
  10. Oswald Graf zu Thierstein erhält eine weitere Abschlagszahlung, 1487 September 14
  11. Ottilie Gräfin von Thierstein erhält das Dienstgeld ihres Mannes, 1489 September 7
  12. Ottilie Gräfin von Thierstein erhält das Dienstgeld ihres verstorbenen Mannes, 1490 September 4
  13. Konrad von Bicken erhält 50 fl., 1492 Februar 27
  14. Vereinbarung zwischen Anna von Katzenelnbogen und Wilhelm III. wegen des Wittums, 1492 Juli 16
  15. Jakob Rickel bezahlt 100 fl. für die Herbstmesse an den Landgrafen, 1492 September 10
  16. Ottilie Gräfin zu Thierstein erhält ihre jährliche Leibzucht, 1492 September 15
  17. Gräfin Anna von Katzenelnbogen erhält 350 fl. für die Frankfurter Herbstmesse, 1493 September 21
  18. Wilhelm III. fordert von Hans von Zwingenberg 500 fl in Gold für die Herbstmesse, 1494 Juli 31
  19. Wilhelm III. besteht auf Lieferung der 500 fl für die Frankfurter Messe, 1494 August 21
  20. Hans von Zwingenberg soll das Geld für die Messe dem Kammerschreiber aushändigen, 1494 September 2
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde