Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 1

20 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Grebenstein, Burg' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Festlegung der Schiedsrichter für Streitigkeiten zwischen Mainz und Hessen, 1272 Juli 8
  2. Kloster Hilwartshausen erhält die Vogtei Tiefenholzhausen, 1311 März 24
  3. Erzbischof Matthias von Mainz setzt Ulrich von Bickenbach zum Richter ein, 1325 Januar 2
  4. Aufnahme des Eckebrecht von Grifte als Erbburgmann zu Grebenstein, 1334 April 1
  5. Schreiben an die Stadt Grünberg wegen einer Anweisung auf Grebenstein, 1336 Oktober 9
  6. Vergleich der Landgrafen Ludwig und Hermann mit Heinrich II., 1336 Oktober 9
  7. Einung unter den Brüdern Landgraf Ludwig, Landgraf Hermann und Landgraf Heinrich, (1336 nach Oktober 9)
  8. König Karl erlaubt die Einrichtung eines Freistuhls zu Grebenstein, 1348 April 28
  9. Landgraf Hermann verschenkt einen Garten an die Pfarrkirche in Grebenstein, 1365 Mai 16
  10. Verschreibung zwischen Herzog Otto von Braunschweig und Landgraf Hermann II., 1381 Oktober 2
  11. Vermerk über die Huldigung hessischer Städte und Burgen, [Um 1389 ?]
  12. Wiedereinlösung der Burg Grebenstein, 1399 Juni 2
  13. Verlobung der Margarete von Hessen mit Herzog Heinrich von Braunschweig, 1409 Januar 30
  14. Belehnung des Eckbrecht von Schachten, 1426 Oktober 28
  15. Erbverbrüderung zwischen Hessen und Sachsen, 1431 Oktober 22
  16. Hermann II. Riedesel übernimmt Lehen von Eckhard von Röhrenfurth, 1432 Mai 3
  17. Hans von Stockhausen erhält den Zehnten zu Altenfeld als Lehen, 1438 Juni 3
  18. Einigung über Erbteilung zwischen Heinrich III. und Ludwig II., 1466 September 3
  19. Erbteilung zwischen Ludwig II. und Heinrich III., 1467 Juni 10
  20. Verschreibungen für Landgräfin Anna, 1488 April 22
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde