Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 2

21 Treffer für Ihre Suche nach 'Ortsname = Alsfeld, Pfarrer' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 20

  1. Entscheidung im Streit um das Zehntmaß zu Alsfeld, 1343 Januar 7
  2. Ergänzung des Verbots zum Verkauf von Gütern an Geistliche zu Alsfeld, 1345 März 7
  3. Heinrich Furer erhält die Erlaubnis, Mönch zu werden, 1359 September 15
  4. Landgraf Heinrich wird auf Auszahlung einer Rente verklagt, 1363 August 4
  5. Austrag zwischen Mainz und Hessen, 1364 August 18
  6. Wahl von Schiedsleuten im Streit mit dem Mainzer Erzbischof, 1364 August 19
  7. Verlängerung einer Schiedsfrist im Streit mit dem Mainzer Erzbischof, 1365 April 12
  8. Quittung der Else, Frau von Falkenstein, 1365 Mai 20
  9. Quittung des Ritters Guntram von Hatzfeld, 1365 Mai 30
  10. Quittung des Wäppners Emmerich von Linden, 1365 Juli 4
  11. Quittung über Auszahlungen durch den Alsfelder Pfarrer für den Landgrafen, 1365 Oktober 3
  12. Tausch zweier Wiesen in Alsfeld, 1368 Oktober 9
  13. Die Landgrafen Heinrich und Hermann kaufen eine Gülte zurück, 1371 März 21
  14. Wigand von Sighartshausen erhält jährlich 200 Pfund Heller, 1371 April 27
  15. Die Landgrafen Heinrich und Hermann bestätigen einen Besitztausch, 1372 November 26
  16. Der Pfarrer in Alsfeld bezeugt eine Grundstücksübertragung, 1374 Januar 29
  17. Unterstellung der Altaristen zu Alsfeld in geistlichen Sachen unter den Pfarrer, 1383 November 19
  18. Landgraf Hermann II. gibt dem Pfarrer in Alsfeld ein Drittel des Zehnten, 1383 November 20
  19. Gewährung eines Drittels des Zehnten für den Pfarrer zu Alsfeld, 1383 November 20
  20. Albrecht von Romrod verkauft Landgraf Hermann seinen Besitz in Halbirshausen, 1390 September 14
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde