Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

Seite von 1

29 Treffer für Ihre Suche nach 'Sachbegriff = Geschütze' in 16320 Dokumenten

Dies sind die Treffer 1 bis 29

  1. Bericht Johann Rothes über die Einnahme von Eisenach durch Markgraf Heinrich, 1261 um Januar 24
  2. Gründung der Sterner-Gesellschaft, 1372 (nach Oktober 28)
  3. Henne und Hermann Riedesel erhalten Schloss Heiligenberg auf Zeit, 1413 September 5
  4. Bernhard von dem Berge erhält Schloss Sensenstein amtsweise, 1416 März 25
  5. Peter Schenk von Görmar wird Armbrüster und Werkmann, 1418 November 30
  6. Hans Leimbach erhält Barchfeld amtsweise, 1434 September 21
  7. Die Brüder Gerwig erhalten Burg Holzheim amtsweise, 1435 Juni 22
  8. Vermittlung eines Vertrags zwischen dem Mainzer Erzbischof und Waldeck, 1439 Oktober 4
  9. Die Brüder von Herda werden Erbburgmannen der Landgrafen, 1443 Februar 22
  10. Erbteilung zwischen Ludwig II. und Heinrich III., 1467 Juni 10
  11. Schiedsspruch im Streit zwischen Ludwig II. und Heinrich III., 1469 Juni 23
  12. Einung zwischen den Spiegel zu Desenberg und Ludwig II., 1469 Oktober 7
  13. Heinrich III. erhält die Lande jenseits des Maines amtsweise von Katzenelnbogen, 1470 Dezember 17
  14. Anfragen Kölns wegen heranziehendem Heer, 1475 Januar (25)
  15. Heinrich von Bodenhausen erhält Haus Gleichen als Pfand, 1484 September 5
  16. Rüstungsausgaben für den landgräflichen Büchsenwagen, (1494)
  17. Vertrag zwischen Franz von Sickingen und den Hessischen Räten, 1518 September 23
  18. Vertrag zwischen Franz von Sickingen und den Hessischen Räten, 1518 September 25
  19. Herzog Ulrich von Württemberg verpsricht die Rückerstattung aller Aufwendungen Landgraf Philipps, 1534 März 16
  20. Hilfszusage Herzog Moritz von Sachsen für Landgraf Philipp, 1542 April 11
  21. Bedingungen des Kaisers für die Kapitulation Landgraf Philipps, (vor 1547 Juni 7)
  22. Antwort des Kaiser auf die Änderungswünsche des Landgrafen Philipp an den Kapitulationsbedingungen, (nach 1547 Juni 7)
  23. Abt Wolfgang von Fulda versichert seine Neutralität im Krieg des Landgrafen, 1552 März 28
  24. Brief Pfalzgraf Ottheinrichs an Landgraf Wilhelm, 1552 August 22
  25. Aufteilung von Geschützen und Munition in Kassel, Zeigenhain, Gießen und Rüsselsheim, 1568 Februar 1
  26. Vertrag zwischen den Landgrafen von Hessen über die Aufteilung von Geschützen und Munition, 1568 Februar 3
  27. Vergleich zwischen den Landgrafen Philipp und Georg wegen Geschützen und Munition, 1568 April 10
  28. Vergleich zwischen Erzbischof Wolfgang von Mainz und den Söhnen Landgraf Philipps, 1583 September 8
  29. Quittung Erzbischof Wolfgangs von Mainz über ein Geschütz, 1583 September 26
Treffer je Seite: · Seitenanfang
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde