Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Neue Suche
 
Portrait

Friedrich Adolf Hugo Anton Wüllner
(1835–1908)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

11743244X

Wüllner, Friedrich Adolf Hugo Anton [ID = 10174]

* 13.6.1835 Düsseldorf, † 6.10.1908 Aachen
Prof. Dr. phil.; Dr.-Ing. h.c. – Physiker, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Physikstudium an den Universitäten Bonn und München
  • 1855 Assistent am physikalischen Institut der Universität München
  • 23.7.1856 Promotion zum Dr. phil. in München
  • Fortsetzung des Studiums in Berlin
  • 24.6./6.7.1858 ministerielle Erlaubnis, sich in Marburg für das Fach Physik zu habilitieren
  • 28.7.1858 Habilitation für Physik in Marburg
  • seit WS 1858 Privatdozent in Marburg
  • November 1862 Direktor der Königlichen Provinzial-Gewerbeschule in Aachen
  • 11.1863 mit den organisatorischen Vorarbeiten zur Gründung der polytechnischen Schule in Aachen, der späteren Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule, beauftragt
  • 11.1864-1870 Mitglied des Kuratoriums der polytechnischen Schule in Aachen
  • Herbst 1865 bis 1.10.1869 Lehrer der Physik bei der Königlich Landwirtschaftlichen Akademie in Poppelsdorf, zugleich Privatdozent an der Universität Bonn
  • 12.2.1867 außerordentlicher Professor an der Universität Bonn
  • 7.10.1869 etatmäßiger Professor der Physik an der polytechnischen Schule in Aachen
  • 1883-1886 Rektor
  • 18.6.1887 Geheimer Regierungsrat
  • 30.5.1905 Dr.Ing. h.c. der Technischen Hochschule in Danzig

Studium:

  • Physikstudium an den Universitäten Bonn und München
  • 1856 Fortsetzung des Studiums in Berlin

Akademische Qualifikation:

  • 23.7.1856 Promotion zum Dr. phil. in München
  • 28.7.1858 Habilitation für Physik in Marburg

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Physik / Privatdozent / WS 1858 bis 1862
  • Bonn, Universität / Philosophische Fakultät / Physik / Privatdozent / Herbst 1865 bis 1.10.1869
  • Bonn, Universität / Philosophische Fakultät / Physik / außerordentlicher Professor / 12.2.1867
  • Aachen, Polytechnische Schule (dann TH) / / Physik / etatmäßiger Professor / 7.10.1869

Akademische Ämter:

  • 1883-1886 Rektor der Polytechnischen Schule Aachen

Lebensorte:

  • Düsseldorf; München; Berlin; Marburg; Aachen; Bonn
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Wikipedia (via Wikimedia Commons: File:Adolf Wüllner)

Zitierweise
„Wüllner, Friedrich Adolf Hugo Anton“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11743244X> (Stand: 7.12.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde