Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Neue Suche
 
Portrait

Adolph Wilhelm Rottmann
(1616–1689)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

104248491

Rottmann, Adolph Wilhelm [ID = 9099]

* 26.11.1616 Bückeburg, † 9.9.1689 Rinteln, evangelisch
Theologe (evangelisch), Konrektor, Pfarrer, Pastor primarius
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Schulen Bückeburg bis 1624, Minden, Münster, Gymnasium Osnabrück
  • verteidigt 1639 auf dem Gymnasium Osnabrück die Dissertation „De Mysterio Regni gratiae D. N. Jesu Christi“
  • 1640 Rinteln imm. stud. theol. et phil.
  • 1642 Konrektor der Ratsschule in Rinteln
  • 1644 Adjunkt des Johann Hasphord in Rinteln
  • 1646 Magister und Pastor secundarius in Rinteln
  • 1658 Pastor primarius an der Marktkirche in Rinteln
  • mehrere seiner Leichenpredigten sind gedruckt
Familie

Vater:

Rottmann, Hermann, aus Billerbeck, Stift Münster, Ratsverwandter in Bückeburg

Mutter:

Sassenberg, Margarethe, begraben Rinteln 1662, Tochter des Johann Sassenberg, Bürger und Brauer in Obernkirchen

Partner:

  • Windhorn, Engel Elisabeth, * (Rinteln um 1622), Heirat Rinteln 1.1.1643, Tochter des Conrad Windhorn, Apotheker in Rinteln, und der Elisabeth Sommermeyer

Verwandte:

  • Schröter, Agnese Margarethe, geb. Rottmann <Tochter>, 1660-1716, verheiratet mit Bernhard Henrich Schröter, 1659-1731, Pastor primarius in Rinteln
  • Müller, Ilse Marie, geb. Rottmann <Tochter>, verheiratet mit 1686 Friedrich Georg Müller, Prediger zu Mellendorf im bei Celle
  • Rottmann, Adolf <Sohn>
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Rottmann, Adolph Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/104248491> (Stand: 5.8.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde