Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Neue Suche
 
Portrait

Karl Erich Andrée
(1880–1959)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

115558772

Andrée, Karl Erich [ID = 10748]

* 10.3.1880 Münder (Deister), † 18.8.1959 Göttingen
Prof. Dr. phil. – Geologe, Paläontologe, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1887 Umzug der Familie nach Hannover, Vater Vorstand des städtischen Botanischen Gartens
  • bis Ostern 1898 Besuch des humanistischen Gymnasiums, Abitur
  • 1898-1899 Studium der Naturwissenschaften (Chemie, Mineralogie, Geologie) an der Technischen Hochschule Hannover
  • 27.4.1899 Beginn des Studiums der Mineralogie, Geologie, Paläontologie und Zoologie an der Universität Göttingen
  • 22.9.1904 Promotion zum Dr. phil. in Göttingen
  • 1904-1905 Dienst als Einjährig-Freiwilliger in Göttingen
  • 1.1.1906 bis 30.9.1908 Assistent am Mineralogisch-Geologischen Institut der Bergakademie Clausthal, Vorlesungstätigkeit ab Wintersemester 1906/07
  • 1.10.1908 bis 31.3.1910 Assistent an der Technischen Hochschule Karlsruhe
  • 30.4.1910 Habilitation in Marburg für Geologie und Paläontologie
  • bis 1915 Privatdozent an der Universität Marburg
  • 15.1. zum 1.4.1915 etatmäßiger außerordentlicher Professor der Geologie und Paläontologie in Königsberg
  • Direktor des Geologisch-Paläontologischen Instituts und der Bernsteinsammlung der Albertina
  • 22.9.1920 persönlicher ordentlicher Professor
  • 9.11.1921 ordentlicher Professor
  • 1930/31 Rektor der Universität Königsberg
  • 1945 Flucht aus Ostpreußen
  • 1954 bis 1958 Lehrtätigkeit an der Universität Göttingen

Funktion:

  • Königsberg, Universität, Rektor, 1930/31

Studium:

  • Studium der Chemie an der Technischen Hochschule Hannover
  • ab 1899 Studium der Mineralogie, Geologie, Paläontologie und Zoologie an der Universität Göttingen

Akademische Qualifikation:

  • 22.9.1904 Promotion zum Dr. phil. in Göttingen
  • 30.9.1910 Habilitation für Geologie und Paläontologie in Marburg

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Geologie und Paläontologie / Privatdozent / 1910-1915
  • Königsberg, Universität / Philosophische Fakultät / Geologie und Paläontologie / etatmäßiger außerordentlicher Professor / 1915-1920
  • Königsberg, Universität / Philosophische Fakultät / Geologie und Paläontologie / persönlicher ordentlicher Professor / 1920-1921
  • Königsberg, Universität / Philosophische Fakultät / Geologie und Paläontologie / ordentlicher Professor / 1921-1945
  • Göttingen, Universität / Philosophische Fakultät / Geologie der Ozeane und Geschichte der Geologie / Lehrbeauftragter / 1946-1951
  • Göttingen, Universität / Philosophische Fakultät / Geologie und Paläontologie / ordentlicher Professor / 1951-1958

Akademische Ämter:

  • 1930/31 Rektor der Universität Königsberg

Mitgliedschaften:

  • 1902 Deutsche Geologische Gesellschaft
  • 1910 Geologische Vereinigung
  • 1912 Paläontologische Gesellschaft
  • 1922 Deutsche Seismologische Gesellschaft

Lebensorte:

  • Hannover; Göttingen; Clausthal; Karlsruhe; Marburg; Königsberg
Familie

Vater:

Andrée, Adolf, 1841–1917, Apotheker, später Vorstand des städtischen Botanischen Gartens in Hannover

Mutter:

Duntze, Anna Henriette, adoptiert Bömers

Partner:

  • Rathkamp, Helene, † 1929, Heirat 26.5.1906
  • Sobolewski, Käthe, Heirat 1931
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Wikipedia (via Wikimedia Commons: Datei:Karl Erich Andree 1904)

Zitierweise
„Andrée, Karl Erich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/115558772> (Stand: 15.8.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde