Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Klöster und Orden

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5618 Friedberg
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Ortskennziffer
44000201010

Missionsgesellschaft von der Unbefleckten Empfängnis in Bad Nauheim

Gemarkung Bad Nauheim, Gemeinde Bad Nauheim, Wetteraukreis
Basisdaten | Geschichte | Besitz | Ausstattung | Nachweise | Zitierweise | Indizes
Basisdaten

Abstract:

Das St. Hedwigs-Sanatorium in Bad Nauheim wird durch Schwestern des Ordens von der Unbefleckten Empfängnis geleitet. Das Mutterhaus des Ordens liegt im heutigen Polen.

Orden:

Missionsgesellschaft von der Unbefleckten Empfängnis

Heutige Diözesanzugehörigkeit:

Bistum Mainz

Typ:

Schwesternhaus

Territorium:

Benennung der Institution in den Quellen:

Schwestern von der Unbefleckten Empfängnis

Lagebezug:

3,5 km nördlich von Friedberg

Lage:

St.Hedwigs-Sanatorium des Caritasverbandes Bad Nauheim

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3482017, 5581035
WGS84: 50.36497593° N, 8.74621519° O OpenLayers

Geschichte

Geschichte:

Die Schwestern von der Unbefleckten Empfängnis arbeiten in Bad Nauheim im St.Hedwigs-Sanatorium des Caritasverbandes Bad Nauheim. 1959 wird das Hedwig-Sanatoriums für erwachsene herzkranke Patienten eröffnet. Der Orden hat sein Mutterhaus in Neiße. Er ist 1854 in Zusammenhang mit den Auseinandersetzungen zum Dogma zur Unbefleckten Empfängnis entstanden. Er sieht seine Aufgaben in der Familienbetreuung und sozial-karitativen Bereichen.

1979 wird das Sanatorium geschlossen.

Gründungsjahr:

1959

Aufhebungsjahr:

1979

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Missionsgesellschaft von der Unbefleckten Empfängnis in Bad Nauheim, Gemeinde Bad Nauheim“, in: Klöster <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/kl/id/14642> (Stand: 13.1.2021)
Indizes

Sachbegriffe:

  • Missionsschwestern von der Unbefleckten Empfängnis#5537982-5
  • Sanatorium#4179048-0
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde