Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Gerichtsstätten in Hessen

Übersichtskarte Hessen
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild
  • Vorschaubild

Gerichtsplatz in Caldern

Caldern, Gemeinde Lahntal, Landkreis Marburg-Biedenkopf | Historisches Ortslexikon
Lage und Zustand
Vor dem Kirchhof auf der Straßengabelung früher eine geleitete Linde, darunter Tisch und Bänke, die dem Straßenbau in den 1950er Jahren zum Opfer fielen.
Heute steht eine junge Linde an gleicher Stelle.
Klosterbergstrasse
Lagetyp
bei Kirche
Platzform
unbekannt
Baumart
Linde, geleitet
Beigaben
Tisch · Bänke
Historische Belege
  • 1286 Mai 31: Landgraf Heinrich von Hessen bewilligt dem Kloster Caldern, daß der bisherige Gerichts- und Marktplatz neben dem Kloster, der Tanzplatz und die Schenke, die den Gottesdienst stören, auf einen Platz im Dorf verlegt werden (Friedrich Schunder, Die oberhessischen Klöster. Regesten und Urkunden, Bd. 1 (VHKH 9, 3), Marburg 1961, Nr. 39).
  • 1390: Grebe zu Caldern (Schunder Nr. 178).
  • 1401: Schöffe zu Caldern (Schunder Nr. 184).
  • Salbuch 1571/72 (HStA Marburg, S 512 Bl. 37r): Das gericht wird zu Kaldern under der linden von unsers gnedigen fursten und herrn schultheißen gehalten in s.f.g. nahmen allein gehegt. 12 Schöffen, Oberhof ist das Stadtgericht Marburg.
  • Katasterkarte 1719 (HStA Marburg, Karte B 626): Auf der Straßengabelung vor Kirche und Pfarrhaus geleitete Linde mit Tisch oder Bank.
  • „Delineatio von der Universitaet-Giesen freyen Closterhoff und Wald zu Caldern“ 1722 (HStA Marburg, Karte P II 17198): Vor Kirche und Pfarrhaus ein Baum, darunter wohl der Gerichtstisch mit umlaufender Bank. In der Legende: 5. locus judicii.
  • „Calderischer Abriss“ 1765 (HStA Marburg, Karte P II 18044): Vor Kirche und Pfarrhaus geleitete Linde mit Tisch oder Bank.
Zuständigkeit
Dorf und Gericht Caldern.
Bemerkungen
Zum Gericht Caldern gehörten im 16. Jahrhundert Caldern, halb Dilschhausen, halb Elnhausen, Kernbach, Michelbach, Wehrshausen und mehrere Höfe.
2016 wurde in Sichtweite des historischen Gerichtsplatzes auf dem Grundstück der Kirche ein neuer "historischer Gerichtsplatz" angelegt, der mit historischen Gerichtsplätzen nicht übereinstimmt. Vgl. Oberhessische Presse vom 22.11.2016.
Literatur
Empfohlene Zitierweise
„Gerichtsplatz in Caldern“, in: Gerichtsstätten in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gst/id/38> (Stand: 22.5.2017)
Abbildungen
Bearbeiter
W. A. Eckhardt 2011
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde