Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historische Bilddokumente

Schmidt, Müller, Lang, August Wilhelm, Trautwein und Schwebel auf dem Hoherodskopf, um 1932

173-064

Zoom Symbol

Schmidt, Müller, Lang, August Wilhelm, Trautwein und Schwebel auf dem Hoherodskopf, um 1932

Beschreibung

Diese Aufnahme zeigt eine Gruppe von uniformierten Männern vor einigen Bäumen, im Hintergrund weht eine Hakenkreuzfahne, andere Menschen in Uniform gehen vorbei. Die Namen angegebenen Personen finden sich im Bildtitel.
Zum Standartenarzt Dr. Schmidt sind keine Informationen bekannt.
Bei Dr. Müller könnte es sich um Dr. Erich Müller, geboren am 27. August 1887 in Naumburg handeln. Er war angeblich Standartenarzt der SA Standarte J4. Gesicherte Informationen fehlen.
Es käme auch noch Dr. jur. et rer. pol. Heinrich Josef Philipp Müller (geb. 7.6.1896 in Pasing, gest. 26.4.1945 in Potsdam, 1931-1933 Abgeordneter der NSDAP im hessischen Landtag, Staatsminister mit Führung des Finanz-, Innen- und Justizministeriums) in Frage (vgl. Klaus-Dieter Rack, Bernd Vielsmeier: Hessische Abgeordnete 1820-1933, S. 654).
Erich Müller ist aufgrund der Funktion als Standartenarzt wahrscheinlicher, über ihn sind aber bislang keine gesicherten Quellen vorhanden.
Dr. Lang könnte Dr. med. vet. Otto Lang sein, einziger promovierter Abgeordneter der NSDAP im hessischen Landtag (1932-1933) mit diesem Nachnamen. Er wurde am 2.7.1883 in Angersbach geboren, starb am 6.9.1955 in Soltau und war Tierarzt in Grebenhain (vgl. Klaus-Dieter Rack, Bernd Vielsmeier: Hessische Abgeordnete 1820-1933, S. 554).
Prinz August Wilhelm von Preußen (geb. 1887, gest. 1949) war ab 1930 Mitglied in der NSDAP und engagierter Redner auf nationalsozialistischen Massenveranstaltungen (vgl. Stephan Malinowski: Vom König zum Führer, S. 537).
Über Gaupropagandaleiter Trautwein finden sich ebenfalls keinerlei Informationen.
Gaugeschäftsführer Schwebel ist vermutlich Otto Schwebel (geb. am 30.07.1903 in Frankfurt am Main, gest. am 03.12.1976 in Gauting). Er war seit 1930 Mitglied in NSDAP und SA, kurz darauf Kreisleiter der NSDAP Groß-Gerau, darauf Gaugeschäftsführer der Gauleitung Hessen-Nassau-Süd. Außerdem bekleidete er das Amt Oberbürgermeisters in Worms. Ab 1932 war er dort dann Kreisleiter (vgl. Gerold Bönnen: Geschichte der Stadt Worms, S. 584 und Karlheinz Müller: Hundert Jahre Regierungsbezirk Wiesbaden, in: Nassauische Annalen, Bd. 77, 1966#04682278X, S. 300).
Im Umfeld dieses Bildes finden sich Aufnahmen vom Hoherodskopf, die diverse Bürgermeister mit Ehrenbürgerurkunden oder NS-Größen wie Göring zeigen (siehe Bild 173-061 und Bild 173-062). Es kann vermutet werden, dass die Ehrenbürgerbriefe, die im letztgenannten Bild zu sehen sind, für Hitler bestimmt waren. Folgt man dieser Annahme, kann man wohl diese Aufnahme hier und die genannten auf das gleiche Datum festlegen: 18., 19. oder 20. Juni 1932, Sonnwendfeier auf dem Hoherodskopf mit 40.000 Zuschauern (vgl. Eike Hennig: Hessen unterm Hakenkreuz, S. 185, 189). Ganz sicher ist das allerdings nicht, auch wenn die Zahl der abgebildeten NS-Größen für so ein Ereignis spricht.
[Die mangelnde Bildqualität ist durch die gedruckte Vorlage bedingt.]

Original-Bildunterschrift
1. Standartenarzt Dr. Schmidt. 2. Dr. Müller. 3. Dr. Lang. 4. Prinz August Wilhelm. 5. Gaupropagandaleiter Trautwein. 6. Gaugeschäftsführer Schwebel
Fotograf
Philipp Pfaff, Butzbach
Vorlage
Druck
Motivgruppe
Personen
Bildrechte
Oberhessen marschiert. Ein Bildbericht über den Stand der nat.-soz. Bewegung Oberhessens, o.J. [1932], S. 39.
Ort
Hoherodskopf
Personen
Prinz von Preußen, Wilhelm August · Müller, Erich · Lang, Otto · Schwebel, Otto · Schmidt · Müller, Heinrich Josef Philipp · Trautwein
Sachbegriffe
Nationalsozialismus · SA · SS · NSDAP · Hakenkreuze · Hakenkreuzfahnen · Uniformen
Empfohlene Zitierweise
„Schmidt, Müller, Lang, August Wilhelm, Trautwein und Schwebel auf dem Hoherodskopf, um 1932“, in: Historische Bilddokumente <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bd/id/173-064> (Stand: 25.11.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde