Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

Katharina von Breidbach, geborene von Reifenberg 1619, Lorch

Lorch · Gem. Lorch · Rheingau-Taunus-Kreis | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Lorch

Gebäude:

Lorch, Kath. Pfarrkirche St. Martin

Merkmale

Datierung:

1619

Typ:

Grabinschrift

Erhaltung:

verloren

Beschreibung

Beschreibung:

Vier Wappen. Nach Helwich.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

weibliche Person(en)

Stand:

Adlige

Enthaltene Wappen:

Reifenberg, Schneiss von Grensau; Brömser von Rüdesheim, Greiffenclau zu Vollrads.1)

1) Von Helwich nur namentlich überliefert.

Dargestellte Personen:

Katharina von Breidbach, geborene von Reifenberg.

Die Verstorbene,2) einzige Tochter des Wilhelm von Reifenberg aus der älteren Weller Linie und der Anna Brömser von Rüdesheim, war mit Johann Anton von Breidbach kinderlos verheiratet. Ihr Bruder Hans Dietrich,3) späterer kaiserlicher Oberst, Kriegsrat in Wien und seit 1613 in den Freiherrenstand erhoben, begründete die Wiener Linie der Familie.

2) Möller, Stammtafeln AF II Taf. LXXII.

3) Zu den Brüdern Hans Dietrich und Friedrich vgl. ebd. 187.

Inschrift

Umschrift:

Anno 1619 den 2. Februarii starb die wohledle vieltugentreiche Fraw Catharina von Breitbach geborne von Reiffenberg deren Selen Gott genad Amen.

Nachweise

Literatur:

  • Helwich, Syntagma 297
  • Zaun, Landkapitel 325
  • Roth, Geschichtsquellen III 302 f.

Sachbegriffe:

Wappen · Frauen · Adlige

Wappen:

Reifenberg · Schneiss von Grensau · Grensau, Schneiss von · Brömser von Rüdesheim · Rüdesheim, Brömser von · Greiffenclau zu Vollrads · Vollrads, Greiffenclau zu

Bearbeitung:

Die Inschriften des Rheingau-Taunus-Kreises. Gesammelt und bearbeitet von Yvonne Monsees (Die Deutschen Inschriften 43), 1997, S. 459, Nr. 581.

Zitierweise
„Katharina von Breidbach, geborene von Reifenberg 1619, Lorch“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/2080> (Stand: 24.3.2006)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde