Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

Adelheid von Lorch 1382, Lorch

Lorch · Gem. Lorch · Rheingau-Taunus-Kreis | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Lorch

Gebäude:

Lorch, Katholische Pfarrkirche St. Martin

Angaben zum Standort:

1614 erstmals überliefert; nach Helwich lag ihre Grabplatte in der Kapelle Johannes d.T., später in der westlichen Vorhalle der Kirche.1)

1) Vgl. auch Rhein. Antiquarius II 10, 231.

Merkmale

Datierung:

21. Februar 1382

Typ:

Grabinschrift

Erhaltung:

verloren

Beschreibung

Beschreibung:

Vier Wappen.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

weibliche Person(en)

Stand:

Adlige

Enthaltene Wappen:

Hertwich von Lorch, ? (geschacht mit vierlätzigem Turnierkragen); ? (drei Schrägbalken), Planig (ein Sparren).

Dargestellte Personen:

Adelheid von Lorch.

Zur Person der Verstorbenen lassen sich keine biografischen Angaben machen. Ihr Ehemann Johann Hertwich (Hertwin) entstammte dem 1284 erstmalig nachgewiesenen Zweig derer von Lorch, der nach Bodmann bereits im 15. Jahrhundert erlosch.2) Er könnte mit dem 1364 als Schultheiß3) und 1366 als Edelknecht bezeugten Johann (Henne) Hertwin von Lorch identisch gewesen sein, der gemeinsam mit seiner Gattin in jenem Jahr dem Mainzer Johannisstift fünf Mark jährlichen Zinses verkaufte.4)

2) Bodmann l ,334.

3) Struppmann, Chronik Lorch 47.

4) Roth, Geschichtsquellen I 370 Nr. 49 zu 1366 Oktober 6.

Inschrift

Umschrift:

+ Anno domini m ccc Ixxxii feria sexta ante invocavit obiit Alheidis uxor Johannis Hertwici armigeri de Lorch cuius anima requiescat in sancta pace amen.

Übersetzung:

Im Jahre des Herrn 1382, am Freitag vor Invocavit starb Alheidis, Ehefrau des Johannes Hertwich Edelknecht von Lorch, deren Seele im heiligen Frieden ruhe. Amen.

Kommentar:

Nach Helwich.

Nachweise

Literatur:

  • Helwich, Syntagma 298
  • Bodmann l, 334
  • Rhein. Antiquarius II 10, 231
  • Zaun, Landkapitel 325
  • Roth, Geschichtsquellen III 303.

Sachbegriffe:

Wappen · Frauen · Adlige

Wappen:

Lorch · Planig

Bearbeitung:

Die Inschriften des Rheingau-Taunus-Kreises. Gesammelt und bearbeitet von Yvonne Monsees (Die Deutschen Inschriften 43), 1997, S. 113, Nr. 121.

Zitierweise
„Adelheid von Lorch 1382, Lorch“, in: Grabdenkmäler <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/1854> (Stand: 4.10.2006)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde