Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Goldschmidt, Kaufmann (1869) – Altengronau

Grab Nr. 906 → Lageplan (PDF), Altengronau, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Altengronau | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

33 x 56 x 6 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Darstellung: Levitenkanne.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

das Kind Kaufman, Sohn des

Salman Goldschmidt, S"gl, Altengronau,

ein Lieblingskind, liebens-

wert und süß. Gestorben am

heiligen Sabbat, den 11. Schewat, und begraben am

Sonntag [5]629 n.d.k.Z. Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Ausführung:

erhaben

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Goldschmidt, Kaufmann

    Sterbetag

    23.1.1869

    Geschlecht

    männlich

    Wohnort

    Altengronau

Anmerkungen:

Kaufmann, Sohn des Salmann Goldschmidt Sg"L, ein Kind, aus Altengronau, gest. 23.1.1869 [Sohn des Salomon Goldschmidt und der N.N. geb. Münz]

Die Angaben in eckigen Klammern aus Staatsarchiv Marburg, Bestand 331 Altengronau, Nr. 9, Sterberegister Altengronau 1849-1876.

Indizes

Personen:

Kaufmann Goldschmidt · Goldschmidt, Kaufmann

Orte:

Altengronau

Sachbegriffe:

Levitenkannen

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner, 1989, bearbeitet von Bernd Vielsmeier, 2010

Bildnachweise:

Schwarz-Weiß-Aufnahme(n) durch Bildarchiv Foto Marburg aus dem Jahr 1987.

Fotos:

Zitierweise
„Goldschmidt, Kaufmann (1869) – Altengronau“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/5864> (Stand: 1.7.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde