Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Neue Suche
 
Portrait

Daniel Schneider
(1667–1748)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

174158106

Schneider, Daniel [ID = 9105]

* 6.10.1667 Breslau, † 20.6.1748 Michelstadt, evangelisch
Theologe (evangelisch), Konsistorialrat, Oberpfarrer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Gymnasium St. Marien-Magdalenen in Breslau, Privatschüler des Rektors Gryphius
  • Praeceptor der Familie von Sebottendorff
  • 1689 imm. Leipzig, Jena, Halle, Wittenberg
  • Bildungsreise
  • 1695 2. Pastor in Goldberg und Rektor
  • 1696 1. Pastor und Kreissenior
  • als Schüler des Thomasius Anfeindungen von den Schwenckfeldianern
  • Konsistorialassessor und Inspektor der Schulen und Kirchen im Kreis Goldberg
  • Anfeindungen am kaiserlichen Hof, Anklagen in Breslau, Flucht nach Köstritz zu Graf Heinrich XXIV. Reuß
  • 1710 von Friedrich Ernst Graf zu Solms-Laubach zum Rat und Pfarrer in Laubach berufen
  • 1727 Gfl. Solms Konsistorialrat, 1. Pfarrer und Hofprediger, baut die Laubacher Bibliothek mit aus
  • 1728 Gfl. Erbach'scher Superintendent, Konsistorialrat und Oberpfarrer
  • Historischer und theologischer Schriftsteller

Werke:

  • Schriftenverzeichnis in Zedlers Universallexikon, Bd 35, 1743, Spalten 540-547.
Familie

Vater:

Schneider, Georg, 1617–1678, Handelsmann und Parchner in Breslau

Mutter:

Wuttke, Maria, 1632–1710

Partner:

  • Teschner von Althoff, Susanna, 1666–1723, Heirat Breslau St. Maria Magdalena 1694, Tochter des Georg Teschner von Althoff, * 1631, Bürger, Kauf- und Handelsherr in Breslau, Böhmischer Adel: 6.1.1666, und der Barbara Rosina Scholtz

Verwandte:

  • Schneider, Maria Barbara <Tochter>, * 1695, † jung
  • Schneider, Georg Daniel <Sohn>, 1697-1753, Fstl. Solms-Braunfels. Kabinettsrat
  • Frantz, Susanna Sophie Eleonore, geb. Schneider <Tochter>, * Goldberg-Haynau (Schlesien) 15.7.1700, † nach 1758, verheiratet Lardenbach 19.2.1727 mit Johannes Frantz, 1694-1758, Pfarrer in Lardenbach, Wetterfeld und Röthges
  • Schneider, Daniel Gottlieb <Sohn>, * 1703, Freiherrlich Adelsheim. Amtmann in Adelsheim, Gfl. Erbach. Kammerrat
  • Schneider, Ernst Heinrich Daniel <Sohn>, * 1706
Nachweise

Literatur:

  • Zedler, Universallexikon, Bd 35, 1743, Spalten 540-547;
  • Sigismund Justus Ehrhardt, Presbyterologie des evangelischen Schlesiens, Teil 1, 1780, S. 432-434.
Zitierweise
„Schneider, Daniel“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/174158106> (Stand: 20.6.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde