Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Philipp Matthaeus
(1554–1603)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Matthaeus, Philipp [ID = 9172]

* 24.8.1554 Marburg, † 18.6.1603 Marburg
Prof. Dr. jur. – Jurist, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Matthaei, Philipp
  • Matthaei, Philippus
  • Matthaeus, Philippus
Wirken

Werdegang:

  • Schulbesuch in Marburg
  • 28.02.1581 Promotion zum Dr. utr. jur. in Basel
  • 3.12.1581 Lehrstuhl der Rhetorik an der Universität Marburg
  • ab 1582 Bibliothekar
  • 1591 Aufgabe des Lehrstuhls der Rhetorik, Übernahme des Lehrstuhls der Institutionen
  • ab 1594 Professor der Pandekten

Funktion:

  • Marburg, Universität, Rektor, 1590/91
  • Marburg, Universität, Rektor, 1596/97
  • Marburg, Universität, Juristische Fakultät, Dekan, 1598/99

Akademische Qualifikation:

  • 1581 Promotion zum Dr. utr. jur. an der Universität Basel

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Philosophische Fakultät / Rhetorik / Professor / 1581-1591
  • Marburg, Universität / Juristische Fakultät / Institutionen / ordentlicher Professor / 1591-1594
  • Marburg, Universität / Juristische Fakultät / Pandekten / ordentlicher Professor / 1594-1603

Akademische Ämter:

  • 1590/91 und 1596/97 Rektor der Universität Marburg
  • 1598/99 Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Marburg

Werke:

  • Disputationes XX de electis juris materiis, publice in Auditorio Ictor. Marpurgi habitae (1601)
  • Commentarius in extremum Pand. tit. qui est de div. regulis juris antiqui (1595)

Lebensorte:

  • Basel
Familie

Vater:

Matthaeus, Konrad, 1519-1580, Professor der Rhetorik an der Universität Marburg

Mutter:

Wernher, Ursula, Tochter des Geilo Wernher, Ratsherr in Marburg

Partner:

  • Salfeld, Margarethe, Heirat 21.04.1583

Verwandte:

  • Matthaeus, Anton <Bruder>
  • Matthaeus, Johannes <Neffe>
  • Matthaeus, Anton II <Neffe>
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Unknown, PhilippMatthaeus1554, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Matthaeus, Philipp“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/103078967> (Stand: 6.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde