Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Gehe zu Treffer
 

Wohnungsbau im Programm „Das Neue Frankfurt“, 1. Januar 1930

Im Rahmen des groß angelegten, durch den Stadtbaurat Ernst May (1886–1970) geplanten Frankfurter Wohnungsbauprogramm „Das Neue Frankfurt“ entstehen bis 1930 in den sieben Großsiedlungen, wie etwa der Römerstadt, rund 10.000 moderne Wohnungen.

Die schon vor dem Ersten Weltkrieg evidente Wohnungsnot in Frankfurt am Main hatte sich durch die Flüchtlingszuströme nach Kriegsende weiter verschärft. Nun wird der jüdische Architekt May durch Oberbürgermeister Ludwig Landmann (1868–1945) nicht nur mit einem reinen Bauprogramm zur Lösung dieser Problematik, sondern auch einer umfassenden Reorganisierung des städtischen Lebens beauftragt. Mit diesem Musterbeispiel sozialdemokratischer Planung implementiert May das Prinzip der Trabantenstädte, die an bereits vorhandene periphere Ortskerne anschließen sollten. Eher innenstadtnah entstehen jedoch fünf weitere Gebäudegruppen, unter ihnen auch ein Altenheim und zwei Wohnblocks für berufstätige Frauen.

Die rasche Errichtung ganzer Stadtteile wird durch das „Frankfurter Montageverfahren“ möglich, bei dem Fertigbauteile, teils in Plattenbauweise, vor Ort zusammengesetzt werden. Die extrem funktionalistischen Siedlungen im Stil der Neuen Sachlichkeit setzen neue Maßstäbe der außen-, aber auch innenarchitektonischen Standardisierung. Dazu zählt etwa die nach ergonomischen Gesichtspunkten durch Margarete Schütte-Lihotzky (1897–2000) entworfene „Frankfurter Küche“.

Der Frankfurter Städtebau der 1920er Jahre wird darum von politischen Gegnern als „Kulturbolschwismus“ gegeißelt.
(OV/JH)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Wohnungsbau im Programm „Das Neue Frankfurt“, 1. Januar 1930“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/667> (Stand: 14.6.2020)
Ereignisse im Dezember 1929 | Januar 1930 | Februar 1930
Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde