Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Gehe zu Treffer
 

Daten des Europäischen Raumflugkontrollzentrums in Darmstadt für die Apollo 13-Mission, 11. April 1970

Auf dem amerikanischen Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida (John F. Kennedy Space Center) startet am frühen Nachmittag (Ortszeit) die als „Apollo 13“ benannte siebte bemannte Mondmission des Apollo-Raumfahrtprogramms der NASA. Die Trägerrakete Saturn V befördert dabei ein Raumschiff mit dreiköpfiger Besatzung sowie ein Servicemodul und die Mondlandefähre LM-7.

Vor dem Abschuss der Saturnrakete liefern die Mitarbeiter des im südhessischen Darmstadt ansässigen European Space Operations Centre (ESOC) einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zum Gelingen der Mission. Sie übermitteln die vom Satelliten HEOS-I gemessenen Daten über Sonneneruptionen, da eine starke Aktivität der Sonne und die damit verbundene Strahlung den Funkverkehr und möglicherweise auch das Wohlbefinden der Astronauten nach der geplanten Landung auf dem Mond beeinträchtigen könnten. Der im Auftrag der European Space Research Organisation (ESRO) gebaute Satellit war am 5. Dezember 1968 ebenfalls in Cape Canaveral (jedoch vom Startplatz der dortigen Air Force Station) ins All geschossen worden.
Knapp 56 Stunden nach dem Start von Apollo 13 kommt es zu einem schwerwiegenden Unfall, als einer der beiden Sauerstofftanks im Servicemodul explodiert und den Zusammenbruch der Sauerstoff-, Strom- und Wasserversorgung des Raumschiffs verursacht. Nach dem Abbruch der Mission landen die drei Besatzungsmitglieder am 17. April unversehrt im Pazifik.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Daten des Europäischen Raumflugkontrollzentrums in Darmstadt für die Apollo 13-Mission, 11. April 1970“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5461> (Stand: 30.12.2020)
Ereignisse im März 1970 | April 1970 | Mai 1970
Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde