Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
 
Illustration
Nationalflagge (Großbritannien)

Erweiterte Suche

Bildhauer Fritz Gerth, Kisseleffstraße 35 (im Brunnensälchen)

An der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert schuf der Bildhauer Fritz Gerth, unter anderem im Auftrag Kaiser Wilhelms II., mehrere das Stadtbild prägende Skulpturen: das Denkmal für die Landgräfin Elisabeth, das 1908 im Beisein von König Edward VII. eingeweiht wurde, das Landgrafendenkmal im Kurpark von 1906 sowie das 1905 anlässlich des Kaisermanövers enthüllte Denkmal von Kaiser Wilhelm I. Ende 1889 bemühte sich der Bildhauer um ein Atelier im Kurpark, das sich laut Adressbüchern von 1900 und 1916 im Brunnensälchen befand.

Lage

Vernetzung

Nutzen Sie die nachfolgenden Links, um vergleichbare Beispiele in den Orten der Kur aufzurufen.

Bereich
Kultur
Trägerschaft
privat
Schlagwörter
Künstler  

Nachweise

StA HG C 02-1 Nr. 121: Sitzungsprotokolle der Kur- und Badeverwaltung (8.5.1883-13.5.1890)
Baeumerth, Fremde S. 9-10, 214
Rowedder, Denkmaltopographie S. 195, 277, 278

DenkXweb

Empfohlene Zitierweise

„Bildhauer Fritz Gerth, Kisseleffstraße 35 (im Brunnensälchen)“, in: Orte der Kur <https://www.lagis-hessen.de/de/odk/record/id/1245> (aufgerufen am 22.11.2018)