Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Maximilian Graf von Rabe von Pappenheim
(1764–1815)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

136064868

Rabe von Pappenheim, Wilhelm Maximilian Graf von [ID = 2662]

* 8.10.1764 Stammen, † 3.1.1815 Stammen
Oberhofmeister
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Pappenheim, Wilhelm* Maximilian Graf von
Wirken

Werdegang:

  • zunächst in Hessen-Kassel. Militärdiensten
  • 1802 Hz. Sachsen-Weimar. OHofmeister des Erbprinzen Carl Friedrich
  • durch Dekret gezwungen nach Westfalen zurückzukehren
  • 1807 Kgl. Westf. Erster Kammerherr und OZeremonienmeister, seit 1811 mehr und mehr depressiv
  • Kgl. Westf. Grafenstand: Kassel 30.11.1811, jedoch von der Kurhessischen Regierung nicht anerkannt
Familie

Vater:

Rabe von Pappenheim, Christoph Friedrich Freiherr von, 1713-1770, Hessen-Kassel. Generalmajor, Sohn des Fritz Lubbert R.v.P. und der Anna Katharine Sophie Köster, aus Ziegenberg

Mutter:

Bos du Thil, Florentine Sophie Anna du, 1726-1796, Tochter des Isaak d.B.Frhr.du Th., Oberst, und der Eleonore Henriette Fabricius von Graß

Partner:

Verwandte:

Nachweise

Quellen:

  • Losch-Kartei, Murhardsche Bibliothek, Kassel

Literatur:

  • Wolfgang Huschke, Forschungen zur Geschichte der führenden Gesellschaftsschicht im klassischen Weimar, in: Forschungen zur thüringischen Landesgeschichte, Weimar, 1958, T. V.
  • Wolfgang Huschke, Genealogische Streifzüge durch das klassische Weimar, in: FS H. Thümmler, 1977, 79.

Bildquelle:

König Lustik!?, S. 286. Gemälde eines unbekannten Malers, in Privatbesitz.

Zitierweise
„Rabe von Pappenheim, Wilhelm Maximilian Graf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/136064868> (Stand: 25.3.2010)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde