Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Liebknecht
(1871–1919)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Liebknecht, Karl [ID = 1578]

* 13.1.1871 Leipzig, † 15.1.1919 Berlin ermordet
Dr. jur. – Rechtsanwalt, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Doktor der Rechtswissenschaften
  • Rechtsanwalt
  • Mitglied des Reichstags (1912-1916 SPD)

Werke:

  • Lettres du front et de la geôle. Paris: Ed. du Sandre, 2007, Facs. [der Ausg.] Paris, Libr. de l'Humanité, 1924.
  • Lebt wohl, Ihr lieben Kerlchen! Briefe an seine Kinder / Karl Liebknecht. [Hrsg. von Annelies Laschitza und Elke Keller]. Berlin, 1992.
Familie

Vater:

Liebknecht, Wilhelm, 1826-1900

Mutter:

Reh, Natalie, 1835-1909

Partner:

  • Paradies, Julia, 1873-1911, jüdisch, Tochter des Louis Paradies, Bankier, Kaufmann in Meiningen, und de Rosine Mayer
  • Ryss, Sophie (Sonja), 1884-1963, GND, Doktor der Philosophie, Kunsthistorikerin, Tochter des Daniel Ryss, Großkaufmann in Rostow
Nachweise

Literatur:

  • Annelies Laschitza, Die Liebknechts, Berlin, 2007;
  • Annelies Laschitza, Karl Liebknecht. Eine Biographie in Dokumenten / [Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED]. Annelies Laschitza unter Mitw. von Elke Keller. Berlin, 1987;
  • Ossip K. Flechtheim, Karl Liebknecht zur Einführung. Hamburg, 1985;
  • Friedrich Wilhelm Euler und Lupold von Lehsten, Die geistigen Strömungen des 19. Jahrhunderts im Licht der genealogischen Beziehungen einiger ihrer wichtigsten hessischen Vertreter. In: Genealogie 40. Jg., 1991, S. 609-625;
  • Friedrich Wilhelm Euler, Karl Liebknecht. In: Genealogie, Bd. 18, 1969, S. 481-495
Zitierweise
„Liebknecht, Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11857275X> (Stand: 15.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde