Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Wilhelm Karl August Christoph Hopf
(1910–1982)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

11855350X

Hopf, Friedrich Wilhelm Karl August Christoph [ID = 5854]

* 31.5.1910 Melsungen, † 19.7.1982 Hermannsburg (Niedersachsen), evangelisch
Prof. Dr. theol. – Theologe, Pfarrer, Missionsdirektor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 6.1.1933 durch Heinrich Wilcke, Superintendent der SELK, in Melsungen ordiniert
  • Pfarrer um Lonnerstadt
  • 1933 Stadtvikar in Aschaffenburg
  • 1936 Pfarrer in Mühlhausen bei Bamberg, Kirchenkampf
  • 1939 Schriftleiter der Zeitschrift „Lutherische Kirche“, bald verboten
  • betrachtete die EKD als bekenntniswidrige Unionskirche
  • 1949 Wartestand, 1950 Mitglied der SELK
  • 1950-1978 Missionsdirektor in Hermannsburg
  • Aktivist bei Amnesty International
Familie

Partner:

  • Heckel, Lydia, (⚭ 1946)
Nachweise

Literatur:

  • Dominik Bohne, Friedrich Wilhelm Hopf 1910-1982. Pfarrer, Kirchenpolitiker, theologischer Publizist, Mann der Mission. Materialien Reicher Ebrachgrund, Bd. 5 Münster, Hamburg, London 2001
Zitierweise
„Hopf, Friedrich Wilhelm Karl August Christoph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11855350X> (Stand: 15.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde