Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Walther Gerlach
(1889–1979)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Gerlach, Walther [ID = 12311]

* 1.8.1889 Biebrich am Rhein, † 10.8.1979 München, evangelisch
Prof. Dr. rer. nat. – Physiker
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Humanistisches Gymnasium Wiesbaden, 1908 Abitur
  • Studium in Tübingen, Mitglied im Corps Borussia Tübingen
  • 1912 Promotion unter Friedrich paschen zum Dr. rer. nat.
  • 1916 Privatdozent in Tübingen
  • 1917 Dozent in Göttingen
  • 1919 Physiker in der Farbenfabrik Bayer, Elberfeld
  • 1921 außerordentlicher Professor in Frankfurt am Main
  • 1925 ordentlicher Professor der Physik in Tübingen
  • 1929-1957 ordentlicher Professor der Physik in München und Direktor des Physikalischen Instituts
  • maßgeblich am Wiederaufbau der Forschung nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligt
  • 1948-1951 Rektor der Universität München
  • führte mit Otto Stern 1921/22 den Stern-Gerlach-Versuch zum Nachweis der Richtungsquantelung durch, für den Otto Stern 1943 den Nobelpreis der Physik erhielt
  • 1947 Mitglied der Leopoldina
  • Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 1947 Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften
  • Ehrendoktor der Universitäten München, Tübingen
  • 1959 Bayerischer Verdienstorden
  • 1962 Orden pour le Mérite für Wissenschaft und Künste
  • 1970 Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • 1974 Harnack-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft
Family Members

Father:

Gerlach, Johann Valentin*, 1858-1957, Dr. med., Hygieniker und Lebensmittelchemiker

Mother:

Niederhäuser, Marie Wilhelmine, 1863-1941

Partner(s):

  • Metzger, Mina, * 1889, Heirat 29.9.1917
  • Probst, Ruth, 1904-1994, Heirat München 18.4.1939, Dr. med., Kinderärztin

Relatives:

References

Bibliography:

Citation
„Gerlach, Walther“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118538713> (Stand: 7.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde