Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Erich Fromm
(1900–1980)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118536389

Fromm, Erich [ID = 4847]

* 23.3.1900 Frankfurt am Main, † 18.3.1980 Muralto (Schweiz), jüdisch
Dr. phil. – Psychoanalytiker, Philosoph, Sozialpsychologe
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • in Frankfurt am Main Schüler des Rabbiners Nehemia Anton Nobel
  • 1922 Dissertation in Heidelberg bei Alfred Weber: „Das jüdische Gesetz“
  • bis 1925 Talmudunterricht bei Rabbi Rabinkow
  • 1928 Mitarbeiter am Berliner Psychoanalytischen Institut in Berlin
  • 1930 am Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main Leiter der Sozialpsychologischen Abteilung, Trennung 1939
  • 1934 Emigration über Genf in die USA
  • an der Columbia University, New York
  • 1950 an der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM) in Mexiko Stadt
  • 1962 Mitbegründer der International Federation of Psychoanalytic Societies
  • 1974 Umzug nach Muralto
  • 1979 Nelly-Sachs-Preis
  • 1981 Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main
  • Rechte am Nachlass bei Rainer Funk, Freuds letztem Assistent
  • Sozialist und Humanist
Familie

Vater:

Fromm, Naftali, Weinhändler, † 1933, Mitglied im Vorstand der israelitischen Gemeinde Frankfurt am Main, Sohn des Seligmann Fromm, Rabbiner in Homburg vor der Höhe, und der Rachel Bamberger

Mutter:

Krause, N.N., emigrierte 1939 nach England, 1941 nach New York

Partner:

  • Reichmann, Frieda, (⚭ 1926 bis 1931) Scheidung 1942, Psychoanalytikerin
  • Gurland, Henny, (⚭ 1944) † 1952
  • Freeman, Annis, (⚭ 1953)

Verwandte:

  • Hunziker, Gertrud, geb. Fromm <Cousine>, verheiratet mit Max Hunziker, Maler
  • Fromm, Simon <Onkel>, emigriert nach Baltimore (USA)
  • Engländer, Gertrud, geb. Krause <Tante>, in Theresienstadt umgekommen, verheiratet mit David Engländer, in Theresienstadt umgekommen
Nachweise

Literatur:

  • Rainer Funk, Bibliographie der Literatur über Erich Fromm. Tübingen: Fromm-Archiv, Hauptband 1988, Supplement-Band 1992;
  • Paul Arnsberg, Geschichte der Frankfurter Juden Bd. 3, S. 125-127;
  • Rainer Funk, Erleben von Ohnmacht im Dritten Reich. Das Schicksal der jüdischen Verwandtschaft Erich Fromms aufgezeigt an Dokumenten. In: Fromm-Forum 2005, Tübingen, S. 35-79;
  • Jürgen Hardeck, Erich Fromm. Leben und Werk. Darmstadt, 2005;
  • Rainer Funk, Erich Fromms kleine Lebensschule. Freiburg im Breisgau, 2007;
  • Lutz von Werder (Hrsg.), Der unbekannte Fromm. Biographische Studien, Frankfurt am Main, 1987;
  • Carsten Schmidt, Der autoritäre Charakter. Erich Fromms Beitrag zu einer politischen Psychologie des Nationalsozialismus. Berlin, Münster, 2009
Zitierweise
„Fromm, Erich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118536389> (Stand: 9.7.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde