Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Josef Schlitt
(1883–1960)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1099995930

Schlitt, Karl Josef [ID = 8329]

* 4.6.1883 Obertiefenbach, † 30.10.1960, katholisch
Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Besuch der Volksschule und des Gymnasiums
  • Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Bonn, Heidelberg und Marburg
  • 1910 Referendarexamen, 1915 Gerichtsassessorexamen
  • 1918 bis zur Auflösung des Landkreises 1928 Landrat des Landkreises Wiesbaden
  • nach der nationalsozialistischen Machtübernahme 1933 als Landrat entlassen
  • 1934-1945 kaufmännische Tätigkeit
  • 1945 Mitinhaber und Geschäftsführer eines kaufmännischen Betriebs
  • 1945 Mitglied der CDU, dort in Vorstandsämtern aktiv
  • 1947–1960 Bezirksvorsitzender der CDU Wiesbaden und Landesschatzmeister der CDU Hessen
  • Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Wiesbaden (Ortsverband 5)
  • 1957–1960 Kreisvorsitzender der CDU Wiesbaden
  • 2.7.1946-30.6.1948 Stadtverordneter in Wiesbaden, ab 12.8.1946 Stadtverordnetenvorsteher
  • 15.7.–30.11.1946 Mitglied der Verfassungberatenden Landesversammlung Groß-Hessen, dort Vorsitzender des Verfassungsausschusses
  • 8.7.1948-30.10.1960 ehrenamtlicher Stadtrat in Wiesbaden
  • 17.11.1949-30.11.1950 Mitglied des Hessischen Landtags als Nachfolger von Josef Arndgen

Funktion:

  • Wiesbaden, Landkreis, Landrat, 1919-1928
  • Wiesbaden, Stadtverordnetenversammlung, Mitglied (CDU), 1946-1948
  • Hessen, 01. Landtag, Mitglied (CDU), 1949-1950
Familie

Vater:

Schlitt, Karl, Bäckermeister in Obertiefenbach

Mutter:

Kilbinger, Maria

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Schlitt, Karl Josef“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1099995930> (Stand: 5.9.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde