Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Oppenheimer, Meier (1918) – Hungen

Grab Nr. 34 → Lageplan (PDF), Hungen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Hungen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Granit

Platzierung:

stehend

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite


פֹ נֹ

איש אמונים צדיק וישר

מאיר בר משולם

נפתר ביום יֹגֹ ונקבר

ביֹ יֹהֹ מרחשון תֹרֹעֹטֹ לפֹקֹ

תֹ נֹ צֹ בֹ הֹ

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein treuer, gerechter und redlicher Mann:

Meir, der Sohn des Meschullam.

Er starb am 13. und wurde begraben

am 15. Marcheschwan [5]679 nach der kleinen Zählung.

Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.


(Deutsche Inschrift:)

Hier ruht in Frieden

Meier Oppenheimer

geb. 20. April 1854,

gest. 19. Oktbr. 1918.

Sprache der Vorderseite:

deutsch, hebräisch

Ausführung:

eingetieft

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Oppenheimer, Meier

    Geburtstag

    5.4.1854

    Sterbetag

    19.10.1918

    Bestattungsdatum

    21.10.1918

    Geschlecht

    männlich

    Familienstand

    verheiratet

    Wohnort

    Langsdorf

    Sterbeort

    Langsdorf

    Beruf

    Händler

    Weitere Angaben

    Hanno Müller, Dieter Bertram und Friedrich Damrath: Judenfamilien in Hungen und in Inheiden, Utphe, Villingen, Obbornhofen, Bellersheim und Wohnbach. Hungen 2009. S. 157f., 161, 201.
    Juden in Lich. Birklar, Langsdorf, Muschenheim und Ettingshausen. Von Hanno Müller, Friedrich Damrath, Monica Kingreen und Klaus Konrad-Leder. Lich 2010. Bd. 1, S. 125-127, 157f., 161, 165.

Anmerkungen:

Vater: Salomon Oppenheimer (Grabstein Nr. 156)

Mutter: Sophie / Bettchen Oppenheimer, geborene Katz aus Inheiden (Grabstein Nr. 76)

Ehefrau: Gidda / Gitta Oppenheimer, geborene Goldschmidt (* 1858)

Sohn: Joseph Oppenheimer (1885-1938)

Töchter: Johanna Oppenheimer, verheiratete Goldschmidt (* 1909), Frieda Oppenheimer, verheiratete Fuld (1889-1928), Dorothea Oppenheimer, verheiratete Zeller (* 1890)

Schwiegertochter: Selma Oppenheimer, geborene Stern (* 1887) aus Meerholz

Schwiegersöhne: Lion Goldschmidt (* 1884), Isaak Fuld (1883-1940), Max Zeller (* 1883)

Indizes

Personen:

Meir, Sohn des Meschullam · Meschullam, Vater des Meir · Oppenheimer, Meier · Oppenheimer, Salomon · Oppenheimer, Sophie, geborene Katz · Katz, Sophie, verheiratete Oppenheimer · Oppenheimer, Bettchen, geborene Katz · Katz, Bettchen, verheiratete Oppenheimer · Oppenheimer, Gidda, geborene Goldschmidt · Goldschmidt, Gidda, verheiratete Oppenheimer · Oppenheimer, Gitta, geborene Goldschmidt · Goldschmidt, Gitta, verheiratete Oppenheimer · Oppenheimer, Joseph · Oppenheimer, Johanna, verheiratete Goldschmidt · Goldschmidt, Johanna, geborene Oppenheimer · Oppenheimer, Frieda, verheiratete Fuld · Fuld, Frieda, geborene Oppenheimer · Oppenheimer, Dorothea, verheiratete Zeller · Oppenheimer, Selma, geborene Stern · Stern, Selma, verheiratete Oppenheimer · Goldschmidt, Lion · Fuld, Isaak · Zeller, Max Zeller

Orte:

Inheiden · Langsdorf · Meerholz

Sachbegriffe:

Händler · Viehhändler

Nachweise

Bearbeitung:

Hanno Müller, Dieter Bertram und Friedrich Damrath

Bildnachweise:

Hanno Müller, Fernwald

Fotos:

Zitierweise
„Oppenheimer, Meier (1918) – Hungen“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/18392> (Stand: 27.3.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde