Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Adelsberger, Albert (1890) – Wiesbaden, Alter Jüdischer Friedhof

Grab Nr. 567, Wiesbaden, Alter Jüdischer Friedhof, Gemarkung Wiesbaden, Landeshauptstadt | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Muschelkalk

Größe:

50 x 62 x 50 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Beschreibung:

Die Säule liegt.

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

Hier ruhet in Frieden

Albert Adelsberger

geboren zu Hockenheim

den 9. August 1874,

gestorben zu Wiesbaden

den 11. Juli 1890.

(Säule):

Ruhe in Frieden

Rückseite

Hier ruht

ein junger Mann. Jeder, der ihn sah, fand Gefallen an ihm,

denn sein Leben lang zog er nur das Gute vor.

Ach! fast hatte er das 19. Lebensjahr erreicht,

als er in seine Welt einging zum Leidwesen aller, die ihn kannten.

Dies ist Abraham, Sohn des Simon.

Er starb am Dienstag, den 27. Tamus [5]603 n.d.k.Z.

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Sprache der Vorderseite:

deutsch

Sprache der Rückseite:

hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Adelsberger, Albert

    Geburtstag

    9.8.1874

    Sterbetag

    11.7.1890

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Hockenheim

Indizes

Personen:

Abraham, Sohn des Simon (jüdische Namenform) · Simon, Vater des Abraham · Albert Adelsberger · Adelsberger, Albert

Orte:

Hockenheim · Wiesbaden

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner und Frank Wiesner, 1987ff., bearbeitet von Bernd Vielsmeier, 2012

Bildnachweise:

Bildarchiv Foto Marburg B 7347/15

Fotos:

Zitierweise
„Adelsberger, Albert (1890) – Wiesbaden, Alter Jüdischer Friedhof“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/9549> (Stand: 1.7.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde