Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Hammerschlag, Isaak (1887) – Harmuthsachsen

Grab Nr. 61, Harmuthsachsen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Harmuthsachsen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

56 x 85 x 13 cm (B x H x T)

Platzierung:

liegend

Zustand:

zerbrochen · verwittert

Beschreibung:

Darstellung: Blume.

Bemerkungen:

Der Stein war zerbrochen und ist nun auf einer liegenden Basis zusammengefügt.

Die beigegebenen zwei Farbaufnahmen der heute nicht mehr zugänglichen Rückseite entstanden während der Restaurierung des Friedhofs Harmuthsachsen (vor 2004) und wurden freundlicherweise von Herrn Rolf Hocke, Waldkappel, zur Verfügung gestellt..

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

ein gottesfürchtiger und zuverlässiger Mann;

er war wohltätig und reichte dem Armen seine Hand.

[........................]

[........................]

[..........] Jizchak, Sohn des [.......]

Hammerschlag.

[Er starb] am Montag, den 12. Kislev des Jahres [5] 648 n.d.k.Z. (= 27.11.1887),

und er wurde begraben am nächsten Tag.

Seine Seele sei eingebunden im Bunde des Lebens.

Rückseite

(Deutsche Inschrift:)

Hier ruht

Isaac Hammersch[lag]

[g]eb. am 6. [............]

18[..]

[gest.] am 27. November

1887

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Sprache der Rückseite:

deutsch

Ausführung:

erhaben

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Hammerschlag, Isaak

    Geburtstag

    6. Februar 1805

    Sterbetag

    27. November 1887

    Geschlecht

    männlich

    Herkunftsort

    Harmuthsachsen

    Wohnort

    Harmuthsachsen

    Beruf

    Küfermeister

Anmerkungen:

Isaak (Jizchak) Hammerschlag, Küfermeister, gestorben am 27.11.1887 im Alter von 82 Jahren, 9 Monaten und 21 Tagen.

Angaben ergänzt nach Sterberegister Harmuthsachsen 1877-1936 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 431) und nach dem Gräberverzeichnis des Friedhofs Harmuthsachsen 1938 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 432).

Isaak Hammerschlag war ein Sohn des Moses Hammerschlag und der Gütel geb. Pappenheim zu Harmuthsachsen und heiratete in erster Ehe am 09.10.1839 in Abterode, damals angeblich 36 Jahre alt, Nennchen geb. Freudenberg [Grabnummer 43] aus Abterode (HHStAW, Abt. 365, Nr. 35). Nach Nennchens Tod ging er am 26.10.1847 in Abterode, nun 42 Jahre alt, eine zweite Ehe ein mit Nennchens Schwester Röschen Freudenberg, Tochter des Lehrers Aaron Freudenberg und der Fradchen geb. Jacob zu Abterode (HHStAW, Abt. 365, Nr. 35). Röschen wurde nach einer Liste der Juden in Abterode aus dem Jahr 1809 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 35) am 13.12.1806 in Abterode geboren, nach einer Liste aus dem Jahr 1823 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 34) jedoch am 14.12.1806. Der Grabstein ihrer Mutter hat sich auf dem jüdischen Friedhof in Abterode erhalten [siehe Abterode, Grabnummer 272].

Isaak Hammerschlags Vater Moses Hammerschlag starb wohl am 03.08.1839 im Alter von 87 Jahren in Harmuthsachsen. Auf seinem noch 1938 vorhandenen Grabstein hieß er Manasse, Sohn des Moses (HHStAW, Abt. 365, Nr. 431 und 432).

Ein Sohn Isaak Hammerschlags aus erster Ehe war Moses Isaak Hammerschlag (Moses, Sohn des Isaak), geboren am 19.07.1844 und gestorben am 15.05.1911, verheiratet mit Giedel geborene Hammerschlag (Giedel, Tochter des Manasse = Moses Hammerschlag, Grabnummer 60), geboren am 04.06.1845 und gestorben am 06.06.1911 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 431 und 432).

Indizes

Personen:

Hammerschlag, Moses Isaak · Moses, Sohn des Isaak · Hammerschlag, Giedel geborene Hammerschlag · Hammerschlag, Moses (III) · Giedel, Tochter des Manasse · Hammerschlag, Moses (I) · Hammerschlag, Gütel geborene Pappenheim · Pappenheim, Gütel verheiratete Hammerschlag · Hammerschlag, Nennchen geborene Freudenberg · Freudenberg, Nennchen verheiratete Hammerschlag · Hammerschlag, Röschen geborene Freudenberg · Freudenberg, Röschen verheiratete Hammerschlag · Freudenberg, Aaron · Freudenberg, Fradchen geborene Jacob · Jacob, Fradchen verheiratete Freudenberg · Manasse, Sohn des Moses (= Moses Hammerschlag (I), Harmuthsachsen) · Moses, Vater des Moses Hammerschlag (I)

Orte:

Abterode · Harmuthsachsen

Sachbegriffe:

Küfermeister · Blumen · Lehrer

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 2004, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL) 2007/2009

Bildnachweise:

VS: 04/26-11 und 12.

Fotos:

Zitierweise
„Hammerschlag, Isaak (1887) – Harmuthsachsen“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/827> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde